Aldi: Kundin landet nach Einkauf im Krankenhaus – jetzt stellt sie Forderung an Discounter

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Im Aldi in Greensbourough in Melbourne Australien wurde eine Handvoll Trauben erst einer Kundin und jetzt vielleicht auch der Supermarktkette selbst zum Verhängnis.

Nach einem Krankenhausaufenthalt erhebt die Kundin Klage gegen Aldi.

Aldi: Trauben werden Discounter-Kundin aufeinmal zum Verhängnis

Die Australierin Jenny wollte eigentlich nur ihrem Einkauf nachgehen, als sie in der Obst- und Gemüseabteilung einen Stapel voller Einkaufskörbe ansteuerte. Auf dem Weg passierte dann das Unglück. Jenny rutschte auf am Boden liegenden Weintrauben aus.

---------------------------------------------------

Das ist der Discounter Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert

---------------------------------------------------

Sie sei von dem Unfall so überrumpelt gewesen, dass sie ihre missliche Lage erst realisierte, als ihre Tochter und ein anderer Kunde zu Hilfe eilten, erzählt sie später.

Aldi-Kundin lag nach eigenen Angaben zwei Stunden auf Supermarktboden

Eigenen Angaben zufolge saß sie anschließend zwei Stunden lang schmerzerfüllt auf dem Supermarktboden, bis sie endlich ein Krankenhaus gebracht wurde, wie „Daily Mail Australia“ berichtet.

Der Schichtleiter habe ihr erklärt, dass Trauben auf dem Boden keine Seltenheit und ein bekanntes Problem seien. Laut Jenny hätten ihr nach ihrem Sturz lediglich andere Kunden Hilfe angeboten, nicht aber Mitarbeiter.

Aldi-Kundin klangt nach Sturz über starke Schmerzen

Anschließende Untersuchungen ergaben Prellungen am Arm und an den Beinen, eine Rückenverletzung und einen verstauchten Knöchel. Nach dem Sturz könne sie weder arbeiten noch richtig laufen oder sitzen, so Jenny.

---------------------------------------------------

Weitere Supermarkt-News:

---------------------------------------------------

Eine MRT-Behandlung sei unbedingt notwendig, so Jenny. Für die Arztkosten soll jetzt allerdings Aldi aufkommen. Der Discounter soll bereits eine interne Untersuchung in dem Fall eingeleitet haben.

Aldi: Geheimer Trick in jeder Filiale – Kunden gehen einfach ahnungslos daran vorbei

Kaum jemand schaut bei Aldi auf den Boden. Warum auch, schließlich sind alle Produkte in den Regalen auf Augenhöhe. Doch hinter dem Bodenbelag am Eingang steckt eine geheime Funktion. (Hier mehr dazu) (sj)