Mülheim

Mutter liest sich die Inhaltsstoffe von Aldi-Brötchen genauer durch – und ist schockiert, was drin ist

Ärger um Milchbrötchen von Aldi -Süd: Eine Mutter beklagt sich auf der Facebook-Seite des Unternehmens über einen bestimmten Inhaltsstoff der Milchbrötchen, die sie regelmäßig für ihre Kinder kauft.
Ärger um Milchbrötchen von Aldi -Süd: Eine Mutter beklagt sich auf der Facebook-Seite des Unternehmens über einen bestimmten Inhaltsstoff der Milchbrötchen, die sie regelmäßig für ihre Kinder kauft.
Foto: imago/ Revierfoto
  • Eine Aldi-Kundin hat sich die Inhaltsstoffe von Milchbrötchen einmal genauer angesehen
  • Jetzt ist sie geschockt: Steckt Alkohol in Milchbrötchen, die sie sonst für ihre Kinder einkauft?
  • Nach ihrer Beschwerde bezieht Aldi-Süd jetzt Stellung zu den Vorwürfen

Mülheim. Das Milchbrötchen und Schokobrötchen nicht zu den gesündesten Produkten gehören, dürfte vielen Eltern durchaus bewusst sein. Doch was eine Mutter jetzt unter den Inhaltsstoffen auf einer Milchbrötchen-Packung von Aldi-Süd entdeckte, machte sie mehr als stutzig. Deswegen beschwerte sie sich beim Discounter.

Jetzt reagierte das Unternehmen auf die Vorwürfe.

Aldi-Kundin stark verwundert: Warum enthalten Milchbrötchen Alkohol?

Denn: Milch- und Schokobrötchen von Aldi sollen tatsächlich auch Alkohol enthalten. Das kritisiert die Kundin vor allem, weil sie die Schokobrötchen regelmäßig für ihre Kinder kauft.

Daher sei sie „doch sehr verwundert“, so Nika W.

Besonders stört die Aldi-Kundin, dass sie gerade bei diesem Produkt gar keinen Alkohol vermuten würde. Jetzt hat das Unternehmen auf die Vorwürfe reagiert und erklärt, wie es zu dem unerwarteten Inhaltsstoff auf der Packung kommen konnte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Überraschung bei Aldi Süd: Diese neuen Produkte stehen jetzt im Regal

Sexuelle Belästigungen in Essen und Mülheim: Polizei vermeldet Ermittlungserfolg

• Top-News des Tages:

Kinder werfen Stein von A-40-Brücke, weil ein Fahrer ihren Wunsch verweigerte

Küblböck-Drama: Bohlens Reaktion verärgert viele Fans

-------------------------------------

„Natürliche Bakterien erzeugen Pilze, Hefen und Alkohol“

„Hallo Nika, einige Lebensmittel enthalten von Natur aus Alkohol. Hierzu zählen auch Brot und Backwaren. Meistens erzeugen natürliche Bakterien, Pilze und Hefen den Alkohol“, so das Unternehmen.

Bei der Herstellung des Teigs würden die Hefen, die den Teig auflockern etwas Alkohol produzieren: Doch bei Lebensmitteln mit natürlichem Alkoholgehalt liege dieser meistens unter 0,3 Volumenprozent Alkohol.

Aldi Süd: Geringe Mengen Alkohol erzeugen keine berauschende Wirkung

„Diese geringen Mengen erzeugen keine berauschende Wirkung und werden von Experten als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Dies gilt auch für Kinder und Schwangere“, so Aldi- Süd in seinem Statement abschließend.

Auf den Vorwurf der Kundin, andere Discounter würden auf den Inhaltsstoff Alkohol bei Milchbrötchen verzichten, ging das Unternehmen damit nicht weiter ein. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen