Mülheim

Aldi: Dieses Angebot sieht aus wie ein normaler Tisch – doch warte, als was der Discounter es verkauft

Das ist doch ein Tapeziertisch, oder? Die Marketing-Abteilung von Aldi Süd hatte einen cleveren Einfall.
Das ist doch ein Tapeziertisch, oder? Die Marketing-Abteilung von Aldi Süd hatte einen cleveren Einfall.
Foto: Aldi Süd

Mülheim. Beer Pong ist ja gerade bei Jugendlichen ein beliebtes Spiel. Blöd nur, dass es oft keinen geeigneten Tisch dafür gibt. Doch damit ist jetzt Schluss! Denn Aldi Süd revolutioniert das Trinkspiel - und bringt einen Beer-Pong-Tisch in die Regale.

Auch wenn der auf der Homepage offiziell als „Multifunktionstisch“ deklariert wird. Auf der Facebook-Seite des Discounters hat das Social-Media-Team folgenden Beitrag veröffentlicht:

Der Discounter trifft damit einen Nerv bei den Kunden. Über 1500 Facebook-Nutzer haben schon unter den Beitrag kommentiert – die meisten verlinken ihre Freunde.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bei Aldi Süd kannst du ab sofort umsonst tanken – doch die Sache hat einen Haken

Aldi-Süd lüftet ewiges Geheimnis: Dafür ist der Hut auf der Tequila-Flasche wirklich gut

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund – RB Leipzig: Paukenschlag! Fünf Profis nicht im Kader – sondern mit Dortmunds U23 in Wiedenbrück

Ehepaar streitet sich während Autofahrt – dann greift der Mann zu einer drastischen Maßnahme

-------------------------------------

Kunden sind glücklich: „Danke Aldi!“

Die Freude über das Angebot wird deutlich: „Endlich! Bislang musste man immer auf Tische, Tischtennis-Platten und Tapeziertisch ausweichen. Endlich hat dies ein Ende und man kann Beer-Pong am Beer-Pong-Tisch spielen. Danke Aldi“, kommentiert ein Nutzer. Eine Aldi-Kundin schreibt: „Schnell schnell schneeeeell zuschlagen wir brauchen doch einen in der WG. Zum tapezieren. Versteht sich.“

Viele Nutzer feiern auch die Marketing-Abteilung des Unternehmens – der, zugegeben, ein richtiger Erfolg gelungen ist.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen