Veröffentlicht inMülheim

A40 in Mülheim: Vollsperrung nach heftigem Unfall – drei Verletzte

Fünf Tipps für den Stau

Mülheim. 

Heftiger auf der A40 in Mülheim!

Auf der A40 in Mülheim kam es am Freitag (8. Juli) zu einem schweren Unfall. Gegen 10.30 Uhr wurde der Feuerwehr Mülheim der Verkehrsunfall in Höhe der Ausfahrt Mülheim-Dümpten in der Fahrtrichtung Duisburg gemeldet. Mehrere Personen wurden verletzt.

A40 in Mülheim: Zwei Autos und drei Personen waren an dem Unfall beteiligt

Zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie ein Rüstzug und der Führungsdienst waren vor Ort. Zwei Autos mit insgesamt drei Personen waren an dem Unfall beteiligt. Zwei Personen konnten das Fahrzeug selber verlassen, eine Person musste durch einen Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit werden.

———————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

—————————-

Die drei Menschen kamen ins Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, der Brandschutz wurde sichergestellt und der Rettungsdienst unterstützt.

+++ Mülheim: Frau geht in Stadt spazieren – und macht eine gruselige Entdeckung +++

A40 in Mülheim war während Einsatz komplett gesperrt

Für die Dauer des Einsatzes war die A40 komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache haben begonnen. Gegen 11.20 Uhr war der Einsatz beendet.

—————————

Weitere Nachrichten aus Mülheim:

——————————-

Ebenfalls interessant, wenn du aus Mülheim an der Ruhr kommst: Ein Straßenschild sorgte für einen Fauxpas! Warum sich die Polizei bei Autofahrern entschuldigen muss, liest du hier>>> (cf)