Gelsenkirchen

Schalke und BVB in der Kneipe gucken? Eurosport und Sky machen vielleicht einen Strich durch die Rechnung

Dominik Göttker
Fußballfans könnten in der kommenden Saison in der Kneipe in die Röhre schauen.
Fußballfans könnten in der kommenden Saison in der Kneipe in die Röhre schauen.
Foto: Ulla Michels
  • Nicht nur Sky, auch Eurosport hat jetzt die Rechte für die Bundesliga
  • Das wird teurer für die Wirte
  • Einige wollen keinen Fußball mehr zeigen

Gelsenkirchen. Endlich. In drei Wochen geht die Bundesliga wieder los. Also ab in die Kneipe, lecker Pils und Fußball aufm Fernseher. Pustekuchen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Sky-Revolution! Sender krempelt das Programm um – das ändert sich für TV-Zuschauer in der kommenden Saison

Poker um Übertragungsrechte: Amazon erwirbt Pakete für DFB-Pokal! Das müssen Fans jetzt wissen

Bundesliga kehrt zu RTL zurück! Das kommt auf die TV-Zuschauer zu

-------------------------------------

Denn nicht nur Sky, sondern auch Eurosport hat jetzt die Übertragungsrechte für die deutsche Eliteklasse und das wirft Probleme auf. So hat der amerikanische Sportsender die Lizenzen für 45 Spiele exklusiv erworben, darunter alle Freitagsspiele sowie die je fünf Spiele am Sonntagmittag und Montagabend.

Es wird teuer

Heißt für die Kneipen-Wirte rund um die beiden Erstliga-Städte Gelsenkirchen und Dortmund: Es wird teuer! So will Sky die Preise für sein Abo nicht senken - obwohl es weniger Spiele gibt. Und bei Europort ist noch gar nicht klar, welche Kosten auf die Wirte zukommen. Privatpersonen zahlen 29,99 Euro, die Gastro-Lizenzen dürften aber erfahrungsgemäß teurer werden.

Probleme in Revier-Kneipen

Und auch in Gelsenkirchen ist der Himmel mehr dunkelgrau als königsblau. Thomas Wesselborg ist Wirt in der „Destille“. Gegenüber der zeigt er sich unsicher, was die Übertragungen in seinem Laden angeht: „Ich brauche auf jeden Fall zwei Abos. Das wird einfach zu teuer. Unter den derzeitigen Bedingungen“

Ins gleiche Horn bläst auch der Geschäftsführer des Dortmunder Subrosa, Cornel Alex: „Mittlerweile verbrenne ich an den meisten Fußballtagen nur noch Geld und Lebenszeit.“

Sky kommt entgegen

Doch es gibt auch positive Zeichen. Omid Ghorbanazar, der Wirt der Dortmunder Kultkneipe Ratsschänke hat schon eine Lösung gefunden. „Wir haben ein verbessertes Angebot von Sky bekommen. Und Eurosport kann bei uns über das Internet laufen“, sagte er zu DER WESTEN.