Gelsenkirchen

Aus diesem tragischen Grund wird das Rathaus in Gelsenkirchen-Buer ab Freitag lila beleuchtet

Das buersche Rathaus wird ab 18. Mai abends lila beleuchtet, um auf die Erbkrankheit Huntington hinzuweisen.
Das buersche Rathaus wird ab 18. Mai abends lila beleuchtet, um auf die Erbkrankheit Huntington hinzuweisen.
Foto: imago/Werner Otto

Gelsenkirchen. In Gelsenkirchen wird das buersche Rathaus ab Freitag, 18. Mai für das folgende Pfingstwochenende abends lila beleuchtet. Das ist Teil des Projekts „Beleuchtung für Huntington“, das 2018 zum zweiten Mal in Deutschland stattfindet. Das teilt die Stadt Gelsenkirchen mit.

Mit der Beleuchtungsaktion soll auf die Erbkrankheit Huntington hingewiesen werden, an der etwa 10.000 Menschen in Deutschland leiden. So will der Landesverband NRW der Deutschen Huntington-Hilfe (DHH) die Unterstützung Betroffener verbessern und weitere Erkrankte finden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Gelsenkirchener Bus: Kennst du diesen Mann?

„Das ist eine Sauerei“ – So reagieren die Gelsenkirchener auf die Trikot-Aktion von Özil und Gündogan

• Top-News des Tages:

„Es gibt ja zum Glück noch Edeka“: Aldi-Kundin schockiert, als Kassiererin diesen Wunsch äußert

Unwetter-Warnung für NRW: Gewitter und Starkregen – hier knallt es schon in wenigen Stunden

-------------------------------------

Huntington nimmt unheilbaren Verlauf

Huntington ist eine unheilbare Krankheit mit neurologischen und psychischen Symptomen wie unwillkürliche Bewegungen, Beeinträchtigung des Denkens und Wesensveränderungen. Als hätte man Alzheimer, Parkinson und ALS gleichzeitig. Die Erbkrankheit beginnt meist im Alter von 30 bis 50 Jahren und verläuft fortschreitend. Es gibt auch eine sehr spät ausbrechende Form, in etwa zehn Prozent aller Fälle tritt sie vor dem 20. Lebensjahr auf.

In Deutschland haben schon unter anderem der Wacken-Turm geleuchtet, das Rathaus in Marburg, der Elisenbrunnen in Aachen und die Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

So kannst du helfen

Die DHH bittet um Spenden zugunsten der betroffenen Familien in Deutschland. Das hierfür eingerichtete Konto lautet: George-Huntington-Stiftung; IBAN: DE59 3702 0500 0001 4628 00; BIC: BFSWDE33STG (Bank für Sozialwirtschaft, Essen); Stichwort "Beleuchtung". (jp)

 

EURE FAVORITEN