Veröffentlicht inGelsenkirchen

Neues Fitnessstudio eröffnet in Gelsenkirchen – mit radikalem Konzept

IMG_0996.JPG
Dieses Fitnessstudio kommt ganz ohne Mitarbeiter aus. Foto: DERWESTEN

Gelsenkirchen bekommt ein neues Fitnessstudio. Zum 31. März 2018 eröffnet am Nordring 9 in Gelsenkirchen-Buer ein Studio des Anbieters „Gym10“. Das gibt das Unternehmen auf seiner Webseite bekannt.

„Gym10“ punktet mit einem knallharten Kampfpreis. Wenn du eine zweijährige Mitgliedschaft abschließt, zahlst du im Monat gerade einmal zehn Euro, bei voller Flexibilität (monatlich kündbar) zahlst du 15 Euro.

So kann „Gym10“ seinen Kampfpreis anbieten

Doch diese Kampfpreise kann das Fitnessstudio nur durch sein radikales Konzept ermöglichen. Denn bei „Gym10“ gibt es fast keine Mitarbeiter. Normalerweise sind die Trainierenden im Studio ganz allein.

————————————-

• Mehr Themen:

Das nächste Unwetter kommt auf Essen, Duisburg, Bochum und das ganze Ruhrgebiet zu: Wetterdienst warnt vor Sturmböen in diesen Städten

Freund von Ex-Schalker Sead Kolasinac klagt über städtisch verordnetes Rauchverbot in seiner Shisha-Bar

Fantastisches Video von Gelsenkirchener Silvester: Anwohner filmt Feuerwerk aus dem 19. Stock des „Weißen Riesen“

————————————-

Empfangsmitarbeiter und Trainer gibt es nicht. Nur für die kostenlose Einweisung oder extra gebuchte Trainings kommen Trainer ins Studio. Normalerweise sollen dir aber Erklärvideos an den Geräten zeigen, wie du richtig trainierst.

Fitnessstudio-Anbieter auf Expansionskurs

Das heißt aber auch: Wenn du Übungen falsch machst, wird dich wahrscheinlich niemand korrigieren. Echte Trainer sind laut „Gym10“ nur zu „variierenden Zeiten und Tagen“ anwesend. Durch diese Maßnahme spart „Gym10“ massiv bei den Kosten – und kann so die günstigen Preise ermöglichen.

Im April 2017 eröffnete „Gym10“ bereits ein Studio in Essen. 2018 geht das Unternehmen auf Expansionskurs. Neben dem Studio in Gelsenkirchen werden auch in Duisburg (12. Mai 2018), Amberg, Cuxhaven und Remscheid neue Standorte eröffnet. (fel)