Gelsenkirchen: Polizei sucht zwei Kriminelle – einer machte DIESEN dämlichen Fehler

Die Polizei Gelsenkirchen sucht mit Bildern einer Überwachungskamera nach Einbrechern.
Die Polizei Gelsenkirchen sucht mit Bildern einer Überwachungskamera nach Einbrechern.
Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa & Polizei

Die Tat in Gelsenkirchen hat sich bereits am 30. Juni des vergangenen Jahres ereignet. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich mit Bildern einer Überwachungskamera nach zwei Männern.

Sie stehen im Verdacht, an jenem Sonntag gegen 20.40 Uhr in eine Wohnung an der Mundscheidstraße in Gelsenkirchen-Ückendorf eingebrochen zu sein. Dabei machte einer der beiden einen entscheidenden Fehler, der ihn sicher überführen könnte.

Einbruch in Gelsenkirchen: Mann hinterlässt Fingerabdrücke

So stützte sich der mutmaßliche EInbrecher vor der Tat mit der Hand an der Wand ab. Wie die Bilder der Überwachungskamera zweifelsohne zeigen, trug der Mann während der Tat keine Handschuhe.

Er hinterließ also nicht nur Fingerabdrücke, sondern ließ sich auch noch dabei ablichten. Diese zu sichern, dürfte für die Beamten kein Problem dargestellt haben.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Gelsenkirchen:

Paar aus Gelsenkirchen will Urlaub in Ferienhaus machen – dann erlebt es eine böse Überraschung

Felix Lobrecht spottet über tote Affen mit geschmacklosem Spruch: „Brennen hervorragend!“

• Top-News des Tages:

Groß-Razzien in ganz Deutschland! Innenminister Seehofer verbietet diese Gruppierung

Todes-Drama auf dem Schulweg in Thüringen! Bus stürzt Abhang hinab – zwei Kinder sterben

-------------------------------------

Warum die Polizei erst jetzt öffentlich fahndet

Allerdings scheint der Mann polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten zu sein. Denn alle Anstrengungen der Polizei Gelsenkirchen liefen bislang ins Leere.

+++ Rätsel um Amazon-Paket in NRW – dann findet Kundin auch noch diesen Zettel: „Kann nicht wahr sein“ +++

Nachdem alle Ermittlungsansätze der Polizei ausgeschöpft waren, stimmte die Staatsanwaltschaft Essen nun der Veröffentlichung der Fahndungsbilder zu. Auf den Bildern ist auch ein zweiter junger Mann erkennbar. Beide tragen kurze schwarze Haare, sind mit T-Shirts bekleidet. Auf einem prangt die Aufschrift „Everlast“.

+++ Schreckliches Unglück in NRW ++ 20-Jährige stirbt ++ Zwei weitere Frauen schwer verletzt +++

Erkennst du einen der beiden Tatverdächtigen? Dann melde dich bitte bei der Polizei Gelsenkirchen unter den Nummern 0209 365-8112 oder 0209 365-8240. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN