Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau macht ungeheuerlichen Fund in Stadtgarten – „Rücksichtlos hoch zehn“

Rathaus-Bosse im Ruhrgebiet: Sie sind die Oberbürgermeister im Pott

Rathaus-Bosse im Ruhrgebiet: Sie sind die Oberbürgermeister im Pott

Wer hat in den Ruhrgebiets-Städten das Sagen? Wir stellen die Oberbürgermeister im Pott vor.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Statt einen schönen Spaziergang durch den Stadtpark in Gelsenkirchen zu genießen, musste sich eine Frau über die Zustände dort ärgern.

Der Anblick im Park ließ sie vor Wut fast toben. Jetzt lässt die Frau aus Gelsenkirchen auf Facebook ihrem Ärger freien Lauf.

Gelsenkirchen: Chaos im Stadtpark macht Spaziergängerin fassungslos

„Eigentlich würde ich nicht reinschreiben, aber gerade auf der abendlichen Runde durch den Stadtgarten habe ich das auf einer Wiese entdeckt“, schreibt die Gelsenkirchenerin auf Facebook.

Gemeint ist ein buntes Chaos mitten auf der Wiese im Stadtgarten. Plastik, Papier und bunte Kugeln deuten darauf hin, dass dort gefeiert wurde.

---------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt von FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

---------------------------

Die Spaziergängerin ist sauer: „Es wurde einfach eine billige Konfetti-Kanone gezündet, samt Plastik- und Styroporinhalt und einfach zurückgelassen.“ Es habe 20 Minuten gedauert, die Grünfläche von dem Dreck zu befreien, sagt sie.

+++ Gelsenkirchen: Gastronom verlangt 1,50 Euro für WC-Nutzung – Besucher drohen ihm Prügel an +++

Gelsenkirchen: Facebook-Nutzer sind wütend

Vor allem sorgt sich die Frau um Vögel oder andere Tiere, die den Müll fressen und daran sterben können.

---------------------------

Weitere News aus Gelsenkirchen:

---------------------------

Auch in der Kommentarspalte ist das Entsetzen über die Dreistigkeit abzulesen. „Rücksichtlos hoch zehn“, meldet sich dort ein Nutzer zu Wort. (neb)