Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Feuer-Drama in Autowerkstatt – Notarzt-Einsatz

Gelsenkirchen: Es kam zu einem verheerenden Brand in einer Autowerkstatt.
Gelsenkirchen: Es kam zu einem verheerenden Brand in einer Autowerkstatt.
Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Feuer-Drama in Gelsenkirchen!

Am Freitag ist es zu einem schlimmen Brand in einer Autowerkstatt gekommen. Zahlreiche Feuerwehrleute und auch ein Notarzt waren im Einsatz.

Gelsenkirchen: Feuer-Drama in Autowerkstatt

Die Feuerwehr Gelsenkirchen erhielt am Mittag einen Notruf über den Brand in einer Autowerkstatt in der Straße Zum Bauverein in Horst. Der Anrufer berichtete von einem Feuer in der zu einer Tankstelle gehörenden Halle – sowie von einer Person, die noch in der Halle vermisst wird.

-------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

-------------------------

Sofort eilten mehrere Einsatzwagen der Feuerwehr zu der Unglücksstelle. Als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, hatte der Tankstelleninhaber bereits mit einem Gartenschlauch den Großteil der Flammen gelöscht.

Dabei erlitt er Verbrennungen an der Hand. Rettungskräfte versorgten ihn vor Ort. Auf eigenen Wunsch blieb er anschließend aber dort. Sein Mitarbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Werkstattbereich aufgehalten hatte, war hingegen deutlich schwerer verletzt.

-------------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Nach Judenhass-Demo – Hunderte setzen am Freitag wichtiges Zeichen

Gelsenkirchen: Nach antisemitischem Demozug – SPD-Politiker warnt „Überschreitung aller Grenzen“

Gelsenkirchen: Nach antisemitischem Mob vor Synagoge – Polizei verstärkt Schutz vor Gotteshäusern in NRW

Gelsenkirchen: Beziehungsstreit eskaliert – Polizei muss eingreifen

-------------------------

Er erlitt Verbrennungen am Kopf und Oberkörper. Zudem gingen die Einsatzkräfte von einer massiven Rauchgasvergiftung aus. Der Schwerverletzte musste unter der Begleitung eines Notarzts in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gelsenkirchen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Nachdem die Feuerwehr Nachlösch- und Lüftungsmaßnahmen abgeschlossen hatte, übernahm die Polizei Gelsenkirchen die Einsatzstelle. Sie leitete die Ermittlungen zur Brandursache ein. Die Brandursache ist bislang unklar. (nk)