Gelsenkirchen

Dachdecker fällt in Gelsenkirchen zehn Meter in die Tiefe – Höhenretter im Einsatz

Ein Arbeiter stürzte in Gelsenkirchen-Buer auf ein Vordach.
Ein Arbeiter stürzte in Gelsenkirchen-Buer auf ein Vordach.
Foto: Feuerwehr

Gelsenkirchen. Ein Dachdecker ist am Freitagmorgen zehn Meter vom Dach eines Hauses an der Buer-Gladbecker-Straße auf ein Vordach gestürzt. Dabei verletzte er sich schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr in Gelsenkirchen-Buer. Eine Zeugin wählte den Notruf.

Rettungskräfte sowie die Sondereinheit der Höhenretter aus dem Stadtsüden eilten zur Unfallstelle.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Dieselverbote auch im Ruhrgebiet? Diese Städte wären betroffen

Tomorrowland-Festival: Deutsche Fans gehen leer aus - Dieses Jahr gibt es keine Live-Schalte nach Gelsenkirchen

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ gewinnt Goldene Kamera – Horst Lichter rastet auf der Bühne aus

Polizist bei Hooligan-Ausschreitungen gestorben: Videos zeigen Ausmaß der Gewalt vor Europa-League-Spiel

-------------------------------------

Sie fanden den Arbeiter im Hinterhofbereich auf dem Dach eines Anbaus.

Höhenretter seilten verletzten Arbeiter ab

Die Rettung des verletzten Dachdeckers war nicht einfach. Die Höhenretter seilten ihn mit einer Schleifkorbtrage vom Vordach. Dann kam der Verletzte ins Bergmannsheil in Buer.

Nach gut einer Stunde waren die Rettungsarbeiten beendet. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. (lin)