Essen

Wespenplage: Warum sind die Tiere besonders im August so aggressiv?

Wespen scheinen in diesem Monat besonders aggressiv zu sein.
Wespen scheinen in diesem Monat besonders aggressiv zu sein.

Essen. Es scheint, als könnten sie einen einfach nicht in Ruhe lassen. Ständig schwirren sie umher, wirken aggressiv. Besonders in diesem August könnte man meinen, die Wespen wären überall.

Doch sind die Tiere im Sommermonat wirklich häufiger anzutreffen? Und sind sie aggressiver als sonst?

Der August ist der Wespenmonat

BUND-Sprecher Dirk Jansen erklärt das Phänomen. „Vielleicht liegt es daran, dass es mehr sind. Der August ist immer der Wespenmonat, die Population ist dann am größten. Daher fallen sie wohl mehr auf“, sagte er gegenüber der .

Zudem seien die Tiere gar nicht so aggressiv, wie man meinen könnte. Sie seien lediglich auf der Suche nach Nahrung. Nur so können sie gewährleisten, dass ihr Nachwuchs ausreichend versorgt wird.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gibt es diesen Sommer eine Wespenplage? Ein Biologe erklärt, was dahinter steckt

Autsch! Essener Ärztin verrät: Das hilft wirklich gegen Wespenstiche

• Top-News des Tages:

Gefahr für Menschen und Tiere! Gefährliche Giftpflanzen breiten sich wegen der Dürre aus

Schalke-Zugang Salif Sané: Lewandowski macht mir keine Angst

-------------------------------------

Je wärmer desto aktiver

Ähnlich erklärt auch Biologe Richard Köhler gegenüber DER WESTEN den Sachverhalt. „Ich kann nicht bestätigen, dass Wespen dieses Jahr aggressiver sind", so Köhler. „Man kann aber sagen, so wärmer es ist, so aktiver sind sie."

Dazu käme dieses Jahr noch die extreme Suche nach Wasser. Eine erhöhte Angriffslustigkeit sei bei den Insekten jedoch dadurch nicht zu beobachten.

+++ Gibt es diesen Sommer eine Wespenplage? Biologe erklärt, was dahinter steckt +++

Bis in die Dämmerung aktiv

Köhler: „Bis in die Dämmerung sind sie aktiv auf der Futtersuche. Das tut jede Wespe aber für sich.“

+++ Essener Ärztin verrät: Das hilft wirklich gegen Wespenstiche +++

Was kann man gegen die schwarz-gelben Brummer tun? Köhler: „Einfach nicht hektisch rumfuchteln. Die Stechneigung von Wespen ist sogar niedriger als die der Bienen."

Auch Bienen sind aggressiv

Bienenschwärme seien eben vergleichbar aggressiv unterwegs und würden auch oft genug zustechen, erklärt Köhler. Vielen Menschen sei gar nicht klar, ob es sich gerade um eine Biene oder Wespe handele.

Doch nur, weil die Honigbiene ein besseres Image habe, hieße das nicht, dass sie auch friedfertiger sei.

>> Den ganzen Artikel zum Thema kannst du in der lesen.