Essen

Mann fällt in Essen in Gleisbett – U-Bahn rast heran: Mann rettet ihm durch mutigen Einsatz das Leben

Kurz vor dem im Gleis liegenden Mann machte die U-Bahn eine Notbremsung.
Kurz vor dem im Gleis liegenden Mann machte die U-Bahn eine Notbremsung.
Foto: WTVnews

Essen. Dramatische Szenen müssen sich am Montagabend an der U-Bahn-Haltestelle Hobeisenstraße abgespielt haben.

Gegen 23.30 Uhr will ein Fahrgast in die U-Bahn einsteigen. Doch statt den Fuß in den Wagon zu setzen, gerät er zwischen Bahnsteig und Zug. Der alkoholisierte Mann hatte anscheinend den Raum zwischen zwei Anhängern mit der Tür verwechselt.

Er landete statt in der Bahn im Gleisbett und blieb dort liegen. Der U-Bahn-Fahrer setzte die Fahrt fort, ohne den Vorfall bemerkt zu haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei kontrolliert Bar in der Essener Nordstadt – und macht diese gefährliche Entdeckung

Mit dieser App kannst du in Essen kostenlos mit der Ruhrbahn fahren

• Top-News des Tages:

Heiko Maas tritt vor die Kameras – danach machen sich alle über ihn lustig

Wende im Fall um Anschlag auf ICE: Darum wird jetzt gegen Rechtsradikale ermittelt

-------------------------------------

U-Bahn-Drama in Essen: Passant verhindert Schlimmeres

Erst ein aufmerksamer Passant entdeckte den Mann und verhinderte Schlimmeres. Er stoppte eine nachfolgende U-Bahn, die auf dem Weg in die Werkstatt war. „Der Passant hat verhindert, dass der Mann überrollt wurde“, bestätigt Mike Filzen, Sprecher bei der Feuerwehr Essen. Durch eine Notbremsung kam der Zug gerade noch rechtzeitig zum Stehen.

Rettungskräfte versorgten den verletzten Mann noch an der Haltestelle. Zusätzlich musste ein Löschzug angefordert werden, damit das Unfallopfer die Treppen hochgetragen werden konnte. Der Aufzug an der U-Bahn-Station war nämlich defekt. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN