Essen

Massenschlägerei in Essen - 14-Jähriger schlägt Polizisten ins Gesicht, mehr als ein Dutzend Streifenwagen im Einsatz

Vor dem Haus in Essen-Altenessen entstand die Schlägerei.
Vor dem Haus in Essen-Altenessen entstand die Schlägerei.
Foto: Justin von Brosch

Essen. Am Anfang war es ein Familienstreit - am Ende eine Massenschlägerei, bei der zwei Polizisten verletzt wurden.

Gegen 20.25 Uhr versammelten sich etwa 15 Personen vor einem Wohnhaus an der Wickingstraße im Stadtteil Altenessen. Die beiden Gruppen fingen an, aufeinander einzuschlagen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Jugendliche wollen Baustellen-Absperrung auf A40 in Essen werfen – mit diesem Trick verhinderte ein Ruhrbahn-Fahrer Schlimmeres

Bewaffnete Räuber überfallen beliebtes Burger-Restaurant in Essen-Holsterhausen

• Top-News des Tages:

Frühling in NRW schon vorbei? Nach Sonne kommen Starkregen und Gewitter

Wanderer werden von fremdem Hund begleitet – als sie seine Hundemarke sehen, trauen sie ihren Augen kaum

-------------------------------------

Die Polizei rückte wenig später mit einem Großaufgebot an und versuchte die Auseinandersetzung zu schlichten.

Essen: Polizisten wurden angegriffen

Ein 14 Jahre alter Junge schlug einem 25 Jahre alten Polizeibeamten ins Gesicht. Der Polizist wurde leicht verletzt und musste später vor Ort behandelt werden.

Als die Polizisten den 14-Jährigen überwältigten, wurde ein weiterer Beamter (23) leicht verletzt. Der 14-Jährige verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei.

Familienangehörige stammen aus Polen

Die streitenden Familienangehörige stammen aus Polen, so ein Sprecher der Essener Polizei.

Insgesamt 14 Streifenwagen waren nach Polizeiangaben in die Wickingstraße angerückt, um den Streit zu beenden. Eine Person wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (fr/pen/dpa)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN