Veröffentlicht inEssen

Limbecker Platz in Essen: Kunden kommen rein und zucken zusammen – „Geht gar nicht!“

Große Veränderungen im Essener Einkaufszentrum Limbecker Platz! Doch nicht alle Kunden sind damit glücklich. „Geht gar nicht“, schimpft einer.

© IMAGO/Funke Foto Services

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Das Einkaufszentrum „Limbecker Platz“ in Essen befindet sich mitten in der Stadt und ist für viele Menschen aus dem Ruhrgebiet und darüber hinaus der Shopping-Magnet schlechthin. Kurz vor Weihnachten geht das Center-Management jetzt neue Wege. Wer den Limbecker Platz betritt, erkennt das sofort.

+++ Limbecker Platz in Essen verkündet große Änderung – sie betrifft alle Kunden +++

Kundinnen und Kunden kommen im Limbecker Platz aus dem Staunen nicht mehr heraus. Gewaltige goldene Kronleuchter hängen unter der Decke. Futuristische blau-violett-türkisfarbene Weihnachtsbäume ziehen die Blicke auf sich. Edel geschmückte Tannen säumen nicht nur die Einkaufspassagen, sondern schweben außerdem in der Höhe – direkt neben lilafarbenen Kugel-Ketten.

Limbecker Platz in Essen präsentiert komplett neue Weihnachtsdeko

Wenn du das hier liest, ahnst du vielleicht schon, worum es geht. Genau! „Wir haben in diesem Jahr eine komplett neue Deko und wir lieben es!“, berichtet das Center-Management vom Limbecker Platz auf Facebook ganz euphorisch und schiebt direkt die Frage hinterher: „Was sagst du?“

+++ Limbecker Platz in Essen: Neueröffnung! Einkaufszentrum macht es offiziell ++

Sicherlich hat das Social-Media-Team an dieser Stelle mit reichlich Zuspruch gerechnet – doch plötzlich gehen die Kommentare in eine ganz andere Richtung. Ein Nutzer haut direkt mit der Faust auf den Tisch: „Ein blauer Dekobaum geht gar nicht!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ein anderer Nutzer macht sich immerhin die Mühe, seine Kritik differenzierter zu schildern: „Das ist sehr schön dekoriert, aber wenn ich gucke und vergleiche die Bilder vom vergangenen Jahr, ist weniger Deko und weniger Beleuchtung. Aber auch in der Stadt beim Rathaus, überall ist es 50 Prozent weniger geworden… Liegt es daran, dass der Strom zu teuer geworden ist oder habt ihr 50 Prozent an Personal gespart?“

Das Social-Media-Team vom Limbecker Platz geht auf die Fragen nicht konkret ein, sondern hält einfach dagegen: „Wir finden unsere neue Deko in der Art und auch im Umfang schön, so wie sie ist – aber Geschmäcker sind natürlich immer unterschiedlich.“

Limbecker Platz zu warm? Kundin geht direkt wieder raus

Eine weitere Nutzerin hat sich in dem Essener Einkaufszentrum insgesamt unwohl gefühlt: „Leider musste ich das Center wieder verlassen, da es so eine schlechte Luft drin war und zu viele Menschen. Es war auch einfach zu warm drin.“

Aber natürlich gibt es auch Kunden, die die neue Deko nicht nur toll finden, sondern sich quasi daran satt sehen, weil sie es zu Hause nicht so schön haben. Da schreibt zum Beispiel eine Frau mit einem weinenden Emoji zum Abschluss: „Wir können dieses Jahr wieder nicht die Wohnung schmücken, da unsere Wohnung viel zu klein ist und wir noch keine Wohnung mit drei Schlafzimmer gefunden haben.“


Mehr Themen:


Ein trauriger Kommentar – auf den aber auch noch viele fröhliche folgen. Denn bei der Mehrheit der Kunden kommt die neue Weihnachtsdekoration im Limbecker Platz in Essen richtig gut an. „Wunderschön! Danke für die schöne Deko! Gefällt mir sehr gut“, schreibt eine Nutzerin. Eine andere ergänzt: „Das sieht wirklich cool aus. Ist mal was anderes!“ Und wiederum eine andere schwärmt: „Erfreue mich jeden Tag daran! Die massigen Lichterketten und Tannenbäume strahlen so schön.“ So gehen die Geschmäcker halt tatsächlich auseinander.