Essen

Foodora in Essen: Wann will der Lieferservice endlich alle Stadtteile beliefern?

Die pinkfarbenen Fahrrad-Kuriere von Foodora prägen das Essener Stadtbild.
Die pinkfarbenen Fahrrad-Kuriere von Foodora prägen das Essener Stadtbild.
Foto: Imago
  • Foodora liefert schon jetzt auf 30 Quadratkilometern des Essener Stadtgebiets
  • Das sagt der Lieferdienst zu Expansionsplänen in Essen

Essen. Sie prägen mittlerweile das Stadtbild von Essen wie die Fördertürme der Zechen das Ruhrgebiet – die pinkfarbenen Foodora-Fahrer auf ihren Fahrrädern.

Egal ob Kebab, McDonald's, Pizza oder Asiatisch - wen der kleine oder große Hunger sich meldet, der Weg zum nächsten Restaurant weit ist, dann reichen wenige Klicks und das Essen kommt durch einen der vielen Fahrradkuriere direkt bis nach vor die Haustüre.

Die Auswahl der teilnehmenden Restaurants ist groß und Foodora beliefert schon jetzt in große Teile Essens.

Foodora in Essen: So will der Lieferservice in Essen expandieren

Neben dem Stadtkern liefern die Foodora-Fahrer auch in die Stadtteile Nord-, Ost-, Süd- und Westviertel. Außerdem werden auch Holsterhausen, Margaretenhöhe und Rüttenscheid von dem Lieferservice bedient.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mesut Özil: Löw sucht Aussprache in London – doch Arsenal grätscht dazwischen

Neonazi-Aufmarsch in Dortmund: Jetzt ziehen Polizei und Staatsanwaltschaft Konsequenzen

• Top-News des Tages:

Essener prügelt auf Fahrkartenautomaten ein – und wandert in den Knast

Wilde Schießerei vor Club in Bad Oeynhausen: Video zeigt skrupellosen Überfall von 18 Angreifern auf Türsteher

-------------------------------------

Service schon jetzt auf 30 Quadratkilometern

Doch die hungrigen Mäuler in anderen Stadtteilen schauen bisher in die Röhre und fragen sich, wann Foodora endlich in anderen Stadtteilen präsent sein wird. DER WESTEN hat nachgefragt, wann der Lieferdienst auch in anderen Essener Stadtteilen liefern will.

Ein Foodora-Sprecher sagte uns: „Unser Service ist bereits auf knapp 30 Quadratkilometern der Essener Stadtfläche verfügbar. Weiter arbeiten wir kontinuierlich daran, unser Liefergebiet auszuweiten.“

Lieferdienst abhängig von Restaurantdichte

Aber wovon hängt es ab, in welche Stadtteile Foodora künftig auch Essen ausliefern will. „Dies ist insbesondere abhängig von der Restaurantdichte in den jeweiligen Gebieten, da wir so unseren Kunden eine große Auswahl verschiedener Küchen anbieten können", so der Foodora-Sprecher.

+++ Foodora-Fahrer (29) packt aus: In diesem Essener Stadtteil gibt es am wenigsten Trinkgeld +++

Der Großteil der Essener muss also auch in Zukunft auf die Lieferdienste von Foodora verzichten. Da auch Foodora-Konkurrent Deliveroo sich komplett aus Essen und weiteren Städten zurückgezogen hat (die Hintergründe liest du hier), bleibt wohl weiter nur selbst der Weg in die Pizzeria oder Imbiss-Bude des Vertrauens.

 
 

EURE FAVORITEN