Veröffentlicht inEssen

Großeinsatz gegen wilde Müllkippe in Essen-Frohnhausen: Das kommt jetzt auf den Verursacher zu

Wilde Müllhalde in Frohnhausen

In Frohnhausen wurde eine wilde Müllhalde weggeräumt.

  • Essen-Frohnhausen: Mehr als sechs Müllwagen räumen auf
  • Mitarbeiter müssen Extraschichten machen
  • Über 50 Meter Unrat in der Gervinusstraße / Stüvestraße

Essen. 

Großeinsatz gegen die wilde Müllkippe in Essen-Frohnhausen. Mit mehr als sechs Müllwagen rückten die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) am heutigen Montag an, um endlich wieder Ordnung zu schaffen auf dem Bürgersteig an der Ecke Gervinusstraße / Stüvestraße.

Hier wurde offenbar eine Wohnung ausgeräumt und so ein wahrer Müllberg angehäuft. „Es handelt sich nicht um eine wilde Müllkippe im eigentlichen Sinn“, so Silke Lenz, Pressesprecherin der Stadt Essen.

„Der Verursacher hat sich Samstag bei den EBE gemeldet, um einen Sperrmüll-Express-Termin zu vereinbaren. Er hat offenkundig gleichzeitig begonnen, die Wohnung auszuräumen und den vorgefundenen Unrat hinauszustellen,“ so Lenz. Das Ergebnis: über 50 Meter Unrat auf dem Bürgersteig.

Großeinsatz für Entsorgung der Müllkippe in Essen-Frohnhausen

Die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe Essen mussten am Montag einen echten Großeinsatz einlegen, wie Transportarbeiter Richard Ruthekolk erzählt: „Alle haben den Auftrag bekommen, zu ihren normalen Einsatzsätzen auch noch hier für 20 Minuten vorbei zu kommen.“

Teilweise mussten dazu aber auch Sonderwagen kommen, um Elektroschrott und Chemikalien abzuholen.

So wurde dem Müllhaufen endlich der Garaus gemacht. Denn auf dem Bürgersteig in der Stüve- und Gervinusstraße war fast kein Durchkommen mehr.

————————————-

• Mehr Themen:

Wilde Müllkippe auf Bürgersteig in Essen-Frohnhausen: Haben hier die Messies entrümpelt?

Blutiger Streit in Essen: Zwei Männer schwer verletzt im Krankenhaus

• Top-News des Tages:

Polizei verfolgt flüchtenden Wagen durch Essen – Festnahme an der Altendorfer Straße

Sekretärin des FC Schalke 04 brachte Ralf Rangnick mit diesem knallharten Ruhrpott-Spruch zur Verzweiflung

————————————-

Illegale Müllhalden häufen sich

Die Müllmänner werden immer öfter mit illegalen Müllhalden konfrontiert.

Müllwärter Randolf Konopka ist der festen Überzeugung: „Es ist mehr geworden!“ In der Stadtmitte, Huttrop und Altendorf werde es immer schlimmer, was wilde Müllhalden angeht. Er warnt: „Irgendwann werden wir das nicht mehr in den Griff bekommen!“

Auf den Verursacher des Müllberges in Essen-Frohnhausen kommt jetzt ein ordentliches Bußgeld zu. Er wurde bereits telefonisch vom Ordnungsamt der Stadt Essen informiert. Es wird eine Strafe in voraussichtlicher Höhe von 1.500 Euro fällig, dazu ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Und dann kommt noch eine Abrechnung der EBE – auch hier in vierstelliger Höhe. Alles in allem eine verdammt teure Müllhalde! (jg/ms)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.