Essen

Polizei-Großeinsatz nach Massenschlägerei in Essen: Mehrere Verletzte, Frau muss ins Krankenhaus

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei nach Essen-Altenessen aus: Auf der Fundlandstraße gab es eine Massenschlägerei.
Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei nach Essen-Altenessen aus: Auf der Fundlandstraße gab es eine Massenschlägerei.
Foto: Rene Anhuth/ANC-NEWS

Essen. 14 Streifenwagen der Essener Polizei rasten am Sonntagvormittag nach Essen-Altenessen. Anwohner der Fundlandstraße hatten die Polizei wegen einer Massenschlägerei auf der Straße alarmiert.

„Anrufer berichteten von vielen Personen, die sich dort auf der Straße schlagen würden.“, so Lars Lindemann von der Polizei Essen. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte sich die Schlägerei in ein Mehrfamilienhaus verlagert.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Großrazzia: Essener Polizei kontrolliert über 500 Personen - und findet jede Menge Drogen und Waffen

„Liebe Dealer*innen“: Das steckt hinter der merkwürdigen Botschaft in der Essener U-Bahn

Kleiner Junge in Essener Brandwohnung eingeschlossen - Anruf der Nachbarn rettet das Kind

-------------------------------------

Zeugen zeigten sich unkooperativ

Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Eine Frau musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

„Die Ermittlung der Hintergründe erwies sich als schwierig. Viele Beteiligte und Zeugen zeigten sich den Beamten gegenüber unkooperativ und verweigerten Aussagen“, heißt es von der Polizei.

Ursache der Schlägerei war offenbar ein Familienstreit.

Keine Festnahmen

Zu Festnahmen sei es, so Sprecher Lindemann weiter, nicht gekommen. Nachdem die Beamten alle Personalien aufgenommen hatte, war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.

(ak)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

EURE FAVORITEN