Veröffentlicht inEssen

Das ist Essens neue „gefährlichste Kreuzung“: Hier musst du besonders aufpassen

Das ist Essens neue „gefährlichste Kreuzung“: Hier musst du besonders aufpassen

altendorfer-strasse-helenenstrasse-essen.jpg

Das ist Essens neue „gefährlichste Kreuzung“: Hier musst du besonders aufpassen

Das ist Essens neue „gefährlichste Kreuzung“: Hier musst du besonders aufpassen

Das sind die Unfallschwerpunkte in Essen

Die Polizei Essen hat die Verkehrsstatistik für das Jahr 2017 veröffentlicht. Insgesamt gab es eine Zunahme der Unfälle.

Essen. 

Dank eines Umbaus hat die Stadt Essen ihre gefährlichste Kreuzung erfolgreich entschärft.

Die Ecke Bismarckstraße/ Kruppstraße, zuvor der Unfallschwerpunkt Nummer 1 in der Stadt, ist durch die neuen Ampeln vor allem für Fußgänger sicherer geworden.

————————————-

• Mehr Themen aus Essen:

„Entsetzlich und menschenverachtend“ – Essener Tafel kassiert Welle der Kritik nach Aufnahmestopp für Ausländer

Schwerer Unfall in Essen: U11 fährt auf Lkw – Mehrere Verletzte – Karnaper Straße gesperrt

• Top-News des Tages:

Polizist stirbt bei Ausschreitungen vor Europa-League-Spiel

Helene Fischer in Oberhausen: Warum es plötzlich Buh-Rufe in der Arena gab

————————————-

Die traurige Tabellenführung in der Liste der unfallreichsten Kreuzungen geht damit vom Südviertel nach Frohnhausen. Die gefährlichste Kreuzung der Stadt ist nun die Ecke Altendorfer Straße / Helenenstraße.

Hier treffen nicht nur zwei vielbefahrene Straßen aufeinander, auf beiden fahren auch Straßenbahnen.

Ebenfalls weit oben in der Unfallstatistik: die Kreuzungen Frohnhauser Straße/ Schederhofstraße in Holsterhausen, die Essener Freiheit am Hauptbahnhof und das Dreieck Dornbuschhegge/ Auf der Reihe/ Kraspothstraße in Katernberg.