Essen

Essener wartet zwei Stunden auf Lieferung von Burger King: Das sagt der Fast-Food-Riese

Alex hatte richtig Pech mit dem Lieferdienst von Burger King.
Alex hatte richtig Pech mit dem Lieferdienst von Burger King.
Foto: Privat

Essen. Zwei Stunden hat Alex aus Essen auf seine Bestellung bei Burger King warten müssen. Darüber war er so sauer, dass er sich bei Facebook mit einem Post Luft machte.

Und viele stimmten ihm zu, bestätigten, dass auch sie lange warten mussten, - oft über anderthalb Stunden - wenn sie bei Burger King bestellt hatten.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Essener sauer: Burger King enttäuscht mit Lieferdienst maßlos

Frau muss nach schwerem Unfall aus Auto befreit werden – doch 150 (!) Gaffer behindern den Einsatz

• Top-News des Tages:

Mehrere Bahnhöfe in Essen gelten für den VRR als „nicht akzeptabel“

Er fasste einer Mülheimerin (22) an die Schenkel und drückte sie an die Hauswand: Hast du diesen Grabscher gesehen?

-------------------------------------

Jetzt meldet sich der Fast-Food-Riese zu Wort. In einer Stellungnahme entschuldigt sich der Konzern. Und gibt eine Begründung für die extrem lange Wartezeit ab:

„Im konkreten Fall gab es leider einen krankheitsbedingten Ausfall in der Personalplanung, der zwar schnellstmöglich, jedoch nicht reibungslos behoben werden konnte. Hierdurch kam es am besagten Tag leider zu längeren Wartezeiten beim Lieferservice.“

In solchen Fällen könne sich der Kunde telefonisch an den Lieferservice wenden.

Burger King äußert sich nur zum Einzelfall

Dass solche krassen Verspätungen öfter vorkommen, dazu sagte Burger King vorerst nichts.

Für Alex ist aber auf jeden Fall klar: Er bestellt nicht nochmal bei der Fast-Food-Kette. Dann geht er doch lieber direkt vor Ort dort essen. (fb)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN