Essen

Essen: Schulen nach Androhung von Amoklauf geräumt

In Essen soll es am Montagmorgen eine Drohung eines Amoklaufs gegeben haben. (Symbolbild)
In Essen soll es am Montagmorgen eine Drohung eines Amoklaufs gegeben haben. (Symbolbild)
Foto: dpa

Essen. In Essen hat es am Montagmorgen zwei verdächtige Anrufe an zwei Schulen gegeben.

Darin soll ein Amoklauf an einer der Schulen in Essen angekündigt worden sein. Außerdem soll der Anrufer wilde Beleidigungen ausgerufen haben. Es hat sich bei dem Anrufer um einen Mann gehandelt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in NRW: Gewitter und Starkregen erwartet – es wird schwül, nass und ungemütlich

A 45: Gefährlicher Ausflug auf Autobahn bei Dortmund – Fahrer zu brenzligen Manövern gezwungen

• Top-News des Tages:

Grausiger Fund in Aldi-Einkaufswagen – Passant macht erschütternde Entdeckung in Schwerte

Mysteriöser Fund in Ruhrpott-See: Was Taucher hier aus dem Wasser ziehen, könnte sie zu einem Verbrechen führen

-------------------------------------

Die betroffene Schulen sind die Elsa-Brandström-Realschule in Bergerhausen und die Hinseler Schule in Überruhr. Die Schulen wurden sicherheitshalber geräumt, doch es wurde nichts gefunden, was auf eine Bedrohung schließen lasse.

>>> Essen: Limbecker Platz evakuiert - Polizei nennt erste Details

Amoklauf? Polizei Essen geht davon aus, dass an der Bedrohung nichts dran ist

Derzeit geht man bei der Polizei Essen davon aus, dass an der angekündigten Bedrohung nichts dran sei. Die Beamten sind laut Polizeisprecher Christoph Wickhorst vor Ort.

Der Unterricht an der Hinseler Schule fällt am Montag aus, an der Realschule wurde der Unterricht normal weitergeführt.

Die Polizei ermittelt nun, woher der Anruf gekommen ist und was es damit auf sich hatte. Die Hintergründe sind noch unklar. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN