Veröffentlicht inEssen

Essen: Herzlose Aktion zur Weihnachtszeit! Schulkinder dreist beklaut

Eine herzzerreißende Geschichte hat sich an einer Grundschule in Essen abgespielt. Schüler und Eltern sind sehr getroffen.

u00a9 imago images / Panthermedia

Weihnachtsmarkt Essen-Steele: neuer Stand liefert Überraschung aus den USA

Auf dem Weihnachtsmark Essen-Steele gibt es dieses Jahr ein neues Angebot. Die Betreiber der "Corndog Factory" erklären, was hinter dem sogenannten Corndog aus den USA steckt.

Es sollte ein fröhlicher Auftakt in die Weihnachtszeit werden, doch dann machten Diebe den Schülern der Tuttmannschule in Essen einen Strich durch die Rechnung. Denn in einer dreisten Nacht-und-Nebel-Aktion „entführten“ Unbekannte den festlich geschmückten Weihnachtsbaum direkt vom Schulgelände.

Die Schüler und Lehrer sind geschockt! Doch das ist noch nicht das Ende der Geschichte – sie nimmt eine überraschende Wendung.

Weihnachtsbaum-Klau an Essener Schule

Am Sonntag, 3. Dezember, fand die Tragödie statt, berichtet „Radio Essen“. Diebe klauten den Tannenbaum mit den Herzenswünschen der Grundschüler. Frisch geschmückt mit bunten Wunschkarten und funkelnden Lichterketten, sollte er die Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtssingen steigern. Doch am Montagmorgen, als die Kinder und Eltern voller Vorfreude zur Tuttmannschule eilten, erwartete sie ein Schock: Der Weihnachtsbaum war verschwunden. Zurück blieben zerschnittene Lichterketten und verwaiste Kinderwünsche.

++ Limbecker Platz in Essen: Kunden kommen rein und zucken zusammen – „Geht gar nicht!“ ++

Die Traurigkeit der Grundschüler in Essen blieb jedoch nicht ungehört. Ein Lichtblick kam in Form der Kita Vogelnest in Stoppenberg. Durch ein zufälliges Elterngespräch erfuhr die Kita von dem dreisten Diebstahl und zögerte nicht, zu handeln. Janine Westphal, die Kita-Leiterin, erklärte sofort ihre Bereitschaft, einen neuen Baum zu spenden. In der Kita Vogelnest gibt es nämlich eine rührende „Baum gegen Spende-Aktion“. Und so steht nun eine schöne Nordmanntanne, rund 1,70 Meter hoch, auf dem Schulgelände der Tuttmannschule.


Auch interessant:


Die Essener Grundschüler dürfen sich also doch noch auf ihr Weihnachtssingen freuen, und der gestohlene Baum wurde durch die großzügige Spende ersetzt.