Essen

Essen: Neues Restaurant auf der Rü eröffnet und lockt Kunden mit besonderen Spezialitäten

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Essen. Die Rüttenscheider Straße in Essen bekommt Zuwachs! Ein neues Café eröffnet jetzt auf der populären Einkaufs-Meile.

Was die Gäste hier in Essen erwartet und worauf sie sich noch freuen können, erfährst du hier.

Essen: Neues Café öffnet auf der Rü – DAS bekommen Kunden geboten

Lange haben die Essener gewartet – jetzt ist es soweit. Das Frühstücks-Cafe „Emilia“ hat auf der Rü Nummer 239 eröffnet. Der Betreiber könnte einigen Rüttenscheider Ortsansässigen bereits ein Name sein. Denn Dzenan Karalic ist bereits durch das „Emilio“ und das „Pelayo“ bekannt, außerdem als Leiter des beliebten italienischen Cafés „Miamamia“.

-------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

----------------------

Das Emilia rückt an die Stelle der Pizzeria Buon Caffé, da diese bereits vor Monaten aus persönlichen Gründen schließen musste.

Im Emilia werden die Kunden mit Spezialitäten aus der spanischen Küche verwöhnt, egal ob Kaffee, Kuchen oder Frühstücksoptionen. Unter der Woche hat das Café von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und am Wochenende von 10.00 bis 20.00 Uhr.

----------------------

Mehr aus Essen:

----------------------

Und wenn das Geschäft gut läuft und sich die Corona-Lage etwas entspannt, plant Karalic sein Angebot noch etwas auszuweiten. Dann soll es noch eine Mittagskarte und eine Terrasse im Hof geben. Dann soll der Laden auch unter der Woche bis 20.00 Uhr seine Türen öffnen. Das will der Betreiber allerdings auch von einem Wegfall der 2G-Plus-Regel abhängig machen. (mbo)