Veröffentlicht inEssen

Essen: Polizisten sehen erschreckendes Trümmerfeld nach Unfall – sofort kommt Verdacht auf

Essen, Duisburg, Gelsenkrichen und Co.: Das sind die Bürgermeister im Ruhrgebiet

Nach einem Autounfall in Essen bot sich den Beamten ein erschreckender Anblick.

In das Unglück waren mehrere Personen verwickelt. Die Polizei in Essen hat einen bitteren Verdacht.

Essen: Polizei macht heftige Entdeckung am Unfallort

In der Nacht zu Samstag, 17. September, wurden die Essener Polizei wegen eines Unfalls alarmiert. Unmittelbar vor dem Einsatz um  2:45 Uhr soll ein junger Mann mit seinem Mercedes verunfallt sein.

Auf der Bochumer Landstraße bot sich den Beamten ein schreckliches Bild. Laut Polizei lagen im Umkreis von rund 200 Metern Autoteile verstreut. Außerdem rissen im Bereich der Bushaltestelle Steele-Ost eine Laterne und ein Fahrradständer aus der Verankerung im Boden.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Augenzeugen machten auf den 19-jährigen Mercedesfahrer aufmerksam, der sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zugezogen hat. Er war ansprechbar, weigerte sich allerdings ärztlich behandelt zu werden. Der 19-Jährige sagte aus, dass er mit einem weißen Kleinwagen zusammengestoßen sei.

In Essen wurden zwei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Die Polizei hat einen üblen Verdacht. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Justin Brosch

Essen: Augenzeugen beobachten verheerendes Detail

Die Polizei sperrte die Bochumer Landstraße für die Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle mehrere Stunden. In der Zwischenzeit nahmen die Beamten erste Ermittlungen auf. Augenzeugen berichteten, dass die beiden Fahrzeuge vor dem Zusammenstoß mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.

+++ Stadt Essen stoppt unverzüglich Impfungen gegen Omikron-Variante – der Grund ist ernst +++

Die Beamten vermuten daher, dass sich die Fahrer ein illegales Rennen in der Stadt geliefert haben.


Weitere News aus Essen:

Ruhrgebiet: Messerstecherei in Recklinghausen! Mann in schwebt in Lebensgefahr

Duisburg: Mann springt von Brücke in Rhein – er überlebt nicht

Essen: Polizei will Frau aus Ehe-Hölle retten – ihre Reaktion macht traurig


Falls du Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem flüchtigen, weißen Kleinwagen geben kannst, wende dich an die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0. (neb)