Veröffentlicht inEssen

Essen: Mann vor eigener Haustür aufgelauert und niedergestochen – Polizei schnappt IHN

Essen: Mann vor eigener Haustür aufgelauert und niedergestochen – Polizei schnappt IHN

Essen.JPG
u00a9 Justin Brosch

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Essen. 

Brutaler Angriff am helllichten Tag in Essen.

Am Freitagmittag (22. Juli) lauerten zwei Männer einem 57-Jährigen vor seiner Haustür an der Levinstraße in Essen auf. Als der Essener herauskam, stachen sie einfach drauf los.

Einen der beiden Verdächtigen konnte die Polizei jetzt schnappen.

Essen: Mann lebensgefährlich verletzt – ER ist durch Zufall vor Ort

Zeugen hatten beobachtet, wie das Opfer sich mit mehreren Stichverletzungen im Oberkörperbereich zurück ins Haus rettete. Daraufhin hätten sich die beiden Männer mit einem weißen Kastenwagen aus dem Staub gemacht.

+++ Essen: Hausarzt-Praxis am Pranger – keine Untersuchung Ungeimpfter? „Unverschämtheit!“ +++

Den 57-Jährigen hatten sie mit lebensgefährlichen Verletzungen zurückgelassen. Ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation war zufällig vor Ort und leistete Erste Hilfe.

————————————

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

————————————

Ein Notarzt übernahm im Anschluss die Behandlung, bevor der Mann ins Krankenhaus kam.

Mann niedergestochen – Polizei schnappt Verdächtigen

Noch am gleichen Tag geriet ein Mann (29) aus Grevenbroich ins Visier der Ermittler. Der polizeibekannte Mann steht im Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

+++ Mann nach schlimmen Unfall in Lebensgefahr – Polizei Essen hat wichtige Bitte +++

Die Ermittler durchsuchten am Freitagabend die Wohnung des 29-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Mittlerweile sitzt er wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

————————————

Weitere Meldungen aus Essen:

Essen: Frau bekommt bei DIESEM Anblick in der Innenstadt Kloß im Hals – „So verkommen“

Stadt Essen stellt neues Verkehrsschild auf – Bewohner können es nicht fassen! „Denkbar unhilfreich“

Essen: Star-Dirigent Soltesz stirbt mitten bei Konzert – Ruhrgebiet geschockt: „Können es gar nicht glauben“

————————————

Der zweite Verdächtige ist weiter auf freiem Fuß. Die Polizei Essen hat eine Mordkommission eingerichtet, um die Hintergründe der Tat aufzuklären. (ak)