Veröffentlicht inEssen

Essen: 300.000-Euro-Luxuskarosse gestohlen! Besitzer greift zu drastischer Maßnahme

In Essen wird ein 300.000 Euro teurer Ferrari vermisst. Der Besitzer will den Flitzer unbedingt wieder, trifft deshalb eine Entscheidung.

In Essen klauten Unbekannte einen 300.000-Euro teuren Ferrari.
u00a9 Polizei Essen

Düsseldorf: Polizei fahndet nach spektakulären Diebstahl

In Düsseldorf haben zwei Diebe auf perfide Weise einem Ehepaar mehrere tausend Euro gestohlen.

Unternehmer Phil Sokowicz aus Essen traute seinen Augen kaum, als er am Mittwochmorgen (18. Oktober) zu seinem Tiefgaragen-Stellplatz kam. Sein ganzer Stolz, ein Ferrari F8 Tributo, war verschwunden!

Keine 24 Stunden vorher hatte der 34-Jährige den Sportwagen in die Garage gestellt, statt dem Luxusauto fand der Essener nur noch Leere vor. Die Polizei ermittelt, doch auch Sokowicz ergreift eine Maßnahme, um den Flitzer schnellstmöglich zurückzubekommen.

Essen: Gestohlener Ferrari ist 320.000 Euro wert

Zuletzt hatte Phil Sokowicz seinen Ferrari am Dienstagmittag gesehen, als er den Wagen auf seinem Stellplatz in der Tiefgarage in der Huyssenallee in Essen abstellte. Am Mittwochmorgen war das Luxusauto wie vom Erdboden verschluckt, muss also in diesem Zeitraum von einem unbekannten Täter entwendet worden sein.

Die Polizei Essen fahndet jetzt nach dem Ferrari F8 Tributo in schwarz-metallic, der aktuell in mattschwarz foliert ist. Der Ferrari-Besitzer wird aber auch selbst aktiv. Laut „Bild“ stellt der 34-Jährige eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise in Aussicht, sollte er dadurch seinen Wagen zurückbekommen.

+++ Zoo in NRW: Zahlreiche Tiere verschwinden plötzlich aus dem Park – Besucher fassungslos +++

Essen: Unternehmer hat Ferrari nach eigenen Wünschen gestaltet

Der Unternehmer möchte den 720-PS-Schlitten nicht nur wegen des hohen Geldwertes zurück – der Ferrari ist auch genau nach seinen Wünschen gestaltet worden. „Ich wollte das Auto genauso, ich musste lange suchen, weil es 2022 nicht mehr gebaut wurde. Schließlich habe ich in Österreich noch einen Händler gefunden, der es nahezu neu verkauft hat“, erklärt der Essener gegenüber „Bild“.

Dazu hat Sokowicz den Wagen noch selbst gepimpt, alleine die Musikanlage kostete rund 20.000 Euro. Auch der Sportauspuff dürfte einiges gekostet haben. Bis die Polizei Essen den Ferrari mit dem Kennzeichen D-X1 hoffentlich gefunden hat, muss der Unternehmer immerhin nicht laufen. Er habe noch „mehrere Autos zur Verfügung“.


Mehr Themen:


Wer Angaben zu dem Diebstahl machen kann oder etwas Auffälliges im Bereich der Huyssenallee in Essen beobachtet hat, soll sich beim zuständigen Kriminalkommissariat unter 0201/829-0 melden.