Essen

Feuerwehreinsatz an Schule in Essen: 28 Kinder verletzt – Unbekannter verteilt scharfe Substanz

Feuerwehr und Polizei sind an der Berta-von-Suttner-Realschule in Essen im Einsatz.
Feuerwehr und Polizei sind an der Berta-von-Suttner-Realschule in Essen im Einsatz.
Foto: Justiin Brosch

Essen. An der Berta-von-Suttner-Realschule in Essen ist am Freitagmorgen ein Feuerwehr- und Polizeieinsatz gelaufen.

Mehrere Schüler hatten dort kurz nach Schulbeginn über Augenreizungen geklagt.

Essen: Berta-von-Suttner-Realschule mit pfeffriger Substanz beschmiert - Augenreizungen

Notärzte versorgten vor Ort 18 verletzte Kinder, zehn weitere mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zunächst war von vier Kindern die Rede, die in die Klinik mussten. Insgesamt 28 Kinder waren von den Augenreizungen betroffen.

In den meisten Fällen reichte es, die Hände zu waschen, die Augen zu kühlen und den Kindern beruhigend zuzureden, teilt die Feuerwehr mit.

Identifiziert sei der Stoff noch nicht, sagt Feuerwehrsprecher Mike Filzen auf Nachfrage von DER WESTEN. Es handle sich aber um eine „pfeffrige" Substanz. Eine Sauce oder Paste etwa, die auf verschiedene Flächen in der Schule gestrichen wurde.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Essen Hauptbahnhof: Blutiger Streit – Mann (35) schneidet Jugendlichem (17) mit Messer ins Gesicht

Truppe veranstaltet seit Jahren Fußballturnier in Essen – doch dahinter steckt womöglich etwas ganz anderes

• Top-News des Tages:

Hund läuft Mann hinterher – als der die Hundemarke liest, lässt er das Tier allein zurück

Australien: Deutsche Touristin macht Selfie im Urlaub – im Hintergrund spielt sich ein tödliches Drama ab

-------------------------------------

„Wenn man da mit der Hand daran fast und dann an die Augen, können diese gereizt sein", so Filzen. Am Freitag findet kein Unterricht mehr statt. Man wisse nicht, wo die Substanz überall verteilt worden ist. Die Realschule muss nun zunächst grundgereinigt werden.

Die Polizei ermittle nun, wer den reizenden Stoff in der Realschule verteilt hat. Es gebe durchaus einen strafrechtlichen Aspekt, sagt Mike Filzen.

Feuer in Grundschule am Wasserturm in Essen

An einer zweiten Schule in Essen hat es am Morgen gebrannt. Ein Teil des Treppengeländers im Flur der Grundschule am Wasserturm an der Steinmetzstraße war hier nach Angaben des Feuerwehrsprecher in Brand geraten. Die Schule wurde geräumt. Niemand verletzte sich.

Mittlerweile ist das Feuer gelöscht. Die Schule bleibt heute jedoch geschlossen. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN