Essen

„Das war so ekelhaft“ - Mann mit Schlagring prügelt auf Essenerin ein

Mit einem Schlagring soll der Unbekannte auf die Essenerin (53) eingeprügelt haben.
Mit einem Schlagring soll der Unbekannte auf die Essenerin (53) eingeprügelt haben.
Foto: imago stock&people

Essen. Es geschah wie aus dem Nichts und mitten am Tag des 27. Dezembers in Essen-Borbeck. Nicole M. (53) hatte gerade zwei Kinder auf der Gerichtsstraße in der Nähe eines Ein-Euro-Shops zurechtgewiesen, weil sie in der Fußgängerzone mit Böllern gezündelt hatten.

Sie sollen sogar einen Kinderwagen beworfen haben. Als die 53-Jährige auf ihr Fahrrad steigen wollte, passierte es.

„Halt die Schnauze!“

Einem jungen Mann miesfiel offenbar, dass die Essenerin die Kinder angemeckert hatte. Er kam in Begleitung einer Frau auf die Essenerin zu. „Halt die Schnauze!“, soll er gesagt haben, dann schlug er zu - vermutlich mit einem Schlagring. Das berichtet die WAZ.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Beeindruckender Sonnenuntergang über dem Ruhrgebiet - Die schönsten Fotos der DERWESTEN.de-Nutzer

Aldi gegen Lidl: Der ultimative Vergleich - Wer ist die Nummer eins?

Stylisch, warm, bequem - Warum das Naketano-Aus ein Riesen-Verlust ist

-------------------------------------

„Das war so ekelhaft“

Schläge ins Gesicht, Tritte gegen das Bein sind nicht alles, was die 53-Jährige über sich ergehen lassen musste. Der Mann habe sie auch bespuckt. „Das war so ekelhaft“, sagt Nicole M.

Eine junge Zeugin soll dazwischen gegangen sein, doch die Essenerin war nach dem plötzlichen Vorfall so konfus, dass sie die junge Frau von sich wies. Rettungskräfte brachten die Frau ins Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Jetzt hat sich die Essenerin nicht nur an die Polizei sondern auch an die Presse gewandt, um die Frau und andere Zeugen zu finden.

Beschreibung des Pärchens

Bisherige Zeugen beschreiben den Mann folgendermaßen: Mollige Statur, sonnengebräunt, „südländischer Typ“ und etwa 25 bis 30 Jahre alt. Er soll bei der Tat einen grauem Jogginganzug mit Kapuze getragen haben. Unter der Kapuze trug er wohl zusätzlich eine Kappe. Auch seine etwa geichaltrige Begleitung habe eine mollige Statur gehabt.

„Wir haben schon einige Zeugen vernommen“ berichtet ein Polizeisprecher gegenüber DER WESTEN. Doch keiner konnte das flüchtige Pärchen im Detail beschreiben. „Derzeit suchen wir vor allem nach Zeugen, die das Gesicht der Täter gesehen haben“, so der Sprecher der Essener Polizei.

Du hast etwas gesehen? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter der Nummer 0201/829-0.

Den kompletten Artikel kannst du hier bei der WAZ lesen. (ak)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN