Essen

„Bachelor“-Finale: Essenerin hat Daniel Völz ganz schön den Kopf verdreht

Kristina Yantsen macht beim Bachelor mit

Die Essenerin hat es ins Halbfinale der Kuppelshow geschafft.

Beschreibung anzeigen

Essen. Sie ist klein, zierlich und hat lange braune Haare - und sie hat den Bachelor Daniel Völz von Anfang an den Kopf verdreht.

In der TV-Show „Der Bachelor“ hat die gebürtige Kasachin Kristina Yantsen von Anfang gezeigt, dass sie es den anderen Kandidatinnen nicht leicht machen wird.

Schon vor der ersten Rosen-Entscheidung hat die Essenerin zum Gespräch gebeten, hat mit dem Gedanken gespielt, auszusteigen - sie könne den Druck vielleicht nicht aushalten.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Essener Tafel nimmt nur noch Deutsche an – Duisburger Kollegen: „Das ist ein fatales Signal‟

Dieses entwürdigende Casting müssen die „Bachelor“-Kandidatinnen über sich ergehen lassen

• Top-News des Tages:

Schwerer Verkehrsunfall auf A57: Rettungshubschrauber im Einsatz

Daniel ist der verliebteste „Bachelor“ der RTL-Geschichte

-------------------------------------

Doch Daniel Völz wusste sie zu überzeugen, sie blieb. Dieses Drama wiederholte sich mehrere Male, mal mit Tränen, mal ohne. Doch jetzt steht die Kasachin im Halbfinale der Kuppel-Show.

Kristina ist 24 Jahre alt, kam mit 14 Jahren aus Kasachstan nach Essen. Sie arbeitet als Model und Gogo-Tänzerin, hat lange Zeit in Warstein gelebt. Die große Liebe suche sie bei der TV-Show, verriet sie in einem Interview innerhalb der Show.

Schafft sie es ins Finale und in das Herz von Daniel Völz?

Aber schafft sie es, dem Bachelor endgültig den Kopf zu verdrehen? Den ersten Kuss der beiden hat es erst auf der Couch ihrer Eltern gegeben, zuvor blockte sie den Rosenkavalier stets ab.

Hier erfährst du in Kürze mehr zum Ausgang des Finales. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN