Essen

Aldi in Essen: Fotos von neuer Zentrale enthüllen DIESES Geheimnis

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Essen. Aldi Nord baut in Essen direkt an der A40 den eigenen neuen Campus, die neue Zentrale. Seit 2019 die Grundsteinlegung stattgefunden hat, sind die Bauarbeiten im vollen Gange.

Nun ist etwas ans Licht gekommen, das für die meisten Kunden und Mitarbeiter von Aldi in Essen eigentlich nicht sichtbar gewesen wäre.

Aldi Nord in Essen baut Campus in ungewöhnlicher Form

Auf rund 100.000 Quadratmetern baut Aldi Nord in Kray gemeinsam mit der MBN Bau GmbH seit der Grundsteinlegung 2019 am neuen Bürokomplex.

Was den meisten Mitarbeitern später beim Betreten des Komplexes niemals auffallen würde, haben nun Bilder aus der Vogelperspektive enthüllt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi: Ansturm auf beliebten Gasgrill – Dann werden die Kunden richtig wütend: „Frechheit!“

Essen: Unglück auf Aldi-Großbaustelle! Arbeiter stürzt sechs Meter in die Tiefe

Aldi: Kunden haben es sich gewünscht – jetzt geht das Unternehmen DIESEN Weg!

-------------------------------------

Aus Vogelperspektive ergibt sich neuer Eindruck des Gebäudes

„Aus der Vogelperspektive lässt die Gebäudestruktur unschwer das allseits bekannte Firmenlogo von Aldi Nord erkennen“, heißt es in einer Mitteilung der Baufirma. Und auch Aldi Nord selbst gibt stolz bekannt, dass das Gebäude wie das Logo aussieht. „Bei Bedarf lässt sich das geplante Gebäudeensemble, das aus der Luft betrachtet an das „A“ von Aldi Nord erinnert, auf bis zu 2.000 Arbeitsplätze erweitern.“

Geplant sei der Komplex vorerst für 800 Mitarbeiter. Bei der Planung des Campus sei nicht nur auf das Gebäude, sondern auch auf Nachhaltigkeit geachtet worden, betont Aldi Nord.

-------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

-------------------------

„So werden beispielsweise die Dächer des Campus nachhaltig. Dort sollen Flächen begrünt werden. Photovoltaikanlagen auf dem Parkhaus tragen zusammen mit Geothermie zur Energieversorgung des Gebäudes bei. (...) Die Grünanlagen werden mit heimischen Pflanzen bestückt.“

Gebäude in Form des Markenlogos ist eher ungewöhnlich

Das Gebäude in Form des eigenen Logos zu bauen, ist gerade auf deutschem Boden immer noch eher ungewöhnlich. In den USA oder auch China kommt so etwas häufiger vor.

>>> Aldi: Verbraucherzentrale nimmt Discounter ins Visier! Werden Kunden in die Irre geführt?

2022 soll der neue Campus bezugsbereit sein. Ob sich die Bauphase durch Corona verlängert hat, ist unbekannt. (fb)