Veröffentlicht inEssen

A40 in Essen überschwemmt ++ Zeitweise Sperrung auf Autobahn

Unwetter-Drama auf der A40 in Essen. Die Autobahn musste in der Nacht wegen Überschwemmung teilweise gesperrt werden.

Wie du dich bei einem Unwetter richtig verhältst

Immer wieder toben starke Unwetter über Deutschland. Wer die Wetterlage auf die leichte Schulter nimmt, kann sich großen Gefahren aussetzen. Wir zeigen dir, wie du dich bei Unwettern richtig verhältst.

Der Dauerregen der vergangenen Tage hat vielerorts seine Spuren hinterlassen. Auch auf der A40 in Essen machten die Wassermassen Probleme. Nach Informationen von DER WESTEN konnte der Regen in der Nacht von Mittwoch (3. Januar) auf Donnerstag teilweise nicht mehr von der Fahrbahn abfließen.

Ersten Informationen zufolge sollen gleich mehrere Gully-Deckel auf Höhe des Tunnels Krayerstraße verstopft gewesen sein. Die Wassermassen konnten deshalb nicht von der Fahrbahn abfließen. Es bildete sich eine immer größer werdende Wasserlache, die den linken Fahrstreifen der A40 in Essen flutete. Einsatzkräfte der Autobahnmeisterei Duisburg rückten noch in der Nacht an, um Wasser, Dreck und Unrat aus den vollgelaufenen Gully-Deckel abzupumpen.

Einsatzkräfte kämpfen gegen Wassermassen auf A40 in Essen. Foto: 7aktuell.de

A40 in Essen geflutet: Sperrung vor Berufsverkehr

Der Verkehr wurde während der Arbeiten in der Nacht mit 40 km/h an der überschwemmten Stelle vorbeigeleitet. Wie lange die Sperrung des Fahrstreifens noch anhält, war zunächst unklar. Auf Nachfrage von DER WESTEN konnte ein Sprecher der Autobahn GmbH Rheinland am frühen Morgen noch keine Wasserstandsmeldung abgeben.


Auch interessant: Hiobsbotschaft im Ruhrgebiet – zwei wichtige Bahn-Strecken wochenlang gesperrt


Gegen 8.30 Uhr gab der Sprecher dann vorsichtig Entwarnung. Die Einsatzkräfte seien abgerückt und hätten die Baken zur Sperrung wieder eingesammelt. Weil die zuständigen Bereitschaftskollegen aber nicht mehr im Dienst seien, lägen keine genaueren Einsatz-Informationen vor. „Es sollte aber erledigt sein“, so der Sprecher der Autobahn Rheinland gegenüber DER WESTEN. Der anrollende Berufsverkehr blieb somit am Donnerstagmorgen von der Lage verschont.

Jetzt kostenlos die wichtigsten News von DER WESTEN auf dein Handy.

WhatsApp Channel Übersicht

Wichtige Straße im Ruhrgebiet gesperrt.

Nicht nur auf der A40 konnten die Wassermassen nicht abfließen. Auch die B224 im Ruhrgebiet hat es am Mittwoch erwischt.


Mehr Themen:


Das ist besonders problematisch, weil die Bundesstraße aktuell als Ausweichstrecke genutzt wird. Und zwar für die wegen der maroden Brücke über dem Rhein-Herne-Kanal zwischen Bottrop und Essen gesperrten A42. Mehr dazu hier in unserem Hochwasser-Newsblog >>>