Veröffentlicht inDuisburg

Wir sind die Jungs von der Scooter-Gang, wir haben alle abgehängt

IMG_0802.JPG
An der Sechs-Seen-Platte fährt es sich besonders gut. Foto: Kathrin Migenda

Die Scooter-Gang trifft sich alle zwei Wochen bei schönem Wetter

Die Fahrer sind zwischen 60 und 90 Jahre alt

Jeder, der mitmachen will, kann sich bei Klaus Krachhel melden (Tel. 0203/766696)

Duisburg. 

Hier fahren nicht die Jungs von der Opel-Gang. Das sind die Jungs von der Scooter-Gang! Alle zwei Wochen treffen sich Klaus Krachhel (75) und seine Scooter-Freunde.

Darunter ist sogar eine Frau! Rosemarie (80) hat früher nur mit Männern gearbeitet – die beißt sich durch.

Alle zwei Wochen fahren sie um den See

Diese Gang fällt auf, denn hier sind alle zwischen 60 und 90 Jahre alt! Nacheinander treffen die Elektroshopper samt Besitzer an der Unfallklinik an der Großenbaumer Allee in Duisburg ein.

Dann geht es in den Wald und an die Sechs-Seen-Platte. Hier sind schöne Waldwege und es gibt richtig viel zu gucken und zu quatschen.

Wollen nicht im Schaukelstuhl alt werden

Krachhel sagt: „Wir wollen nicht im Schaukelstuhl alt werden. Wir wollen noch was erleben.“ Deshalb hatte er die Idee mit seinem Elektro-Scooter Ausflüge zu machen.

Der Name musste Englisch sein

Den Namen hat er sich gut überlegt. Seine Kinder haben ihm gesagt: „Da muss was Englisches rein, sonst hört sich das doch nicht an.“ Also kam er auf den Namen Scooter-Gang. Und genau so verstehen sich die Männer und eine Frau. Mit einem Augenzwinkern dissen sie sich gegenseitig. „Hier der mit seinem Heizofen, der überholt immer extra“, sagt Klaus Krachhel und zeigt auf einen seiner Kumpel.

Du interessierst dich für Geschichten aus Duisburg? Dann könnte dich das hier interessieren: So „nördig“ sind die Burger Nerds aus Walsum