Duisburg

Traurigster Ort in Duisburg? So gammelig sieht das verlassene „Tentorium“ heute aus

Der traurigste Ort Duisburgs war einst eine glänzende Partylocation - Wir besuchten das Tentorium

Der traurigste Ort Duisburgs war einst eine glänzende Partylocation - Wir besuchten den „Lost Place‟ am Tentorium
Kathrin Migenda

Der traurigste Ort Duisburgs war einst eine glänzende Partylocation - Wir besuchten den „Lost Place‟ am Tentorium

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Hier wummerten einst die Bässe. Partygäste strömten aus dem ganzen Ruhrgebiet her und tanzten in den alten Zirkuszelten durch die Nacht.

Von der A 59 sahen die Anreisenden schon die Lichter, die über die Zirkuszelte gespannt waren. Viele erlebten hier heiße und wilde Partynächte.

Andere Welt

Früher hieß die Party-Location „Delta‟. Mit einem neuen Besitzer gab es dann auch einen neuen Namen. Doch auch unter dem Namen „Tentorium‟ konnte die Location nicht bestehen.

Jetzt ist hier Duisburgs traurigster Ort.

Heute ist hier ein „Lost Place‟

Heute wachsen hier Brennnesseln auf den Überresten der Zeltdisco. Hinter der Anlage stehen einsam und verlassen zwei schrottreife Wohnwagen. Im Gebüsch liegen noch alte Zirkuszelte und Planen. Die haben wohl schon vor Jahren ausgedient.

Überall stolpern wir über Elektrokabel, Eisenschrott, alte Scheinwerfer und Wassercontainer.

Die letzte Party sollte an Halloween 2016 steigen

Noch einmal wollte der Zeltbesitzer und Betreiber eine Party zum Abschied steigen lassen. Doch am Halloween-Tag sagte er seine Veranstaltung über Facebook spontan ab. Partygäste, die extra anreisten, standen vor einer dunklen Disco.

Nichts ist mehr, wie es war

Von dem, was das „Tentorium‟ mal war, ist nichts mehr übrig. Was mit dem Gelände passiert ist unklar. Der Pachtvertrag zwischen der Chapiteau GmbH und dem Landschaftspark Nord läuft Ende des Jahres aus.

Momentan gammelt es vor sich hin. Die heftigen Bilder siehst du oben.

Weitere Nachrichten:

Ein Schornstein und ein Nebengebäude müssen noch fallen: So kann der Landschaftspark Nord bald um 31 Hektar wachsen

Feuerwehr und Rettungskräfte werden immer öfter im Einsatz angegriffen und das ist der Grund

Fifa 18, keine WDR-Konferenz: 12 Hammer-Gründe, warum MSV-Fans sich auf die neue Saison freuen dürfen!

EURE FAVORITEN