Veröffentlicht inDuisburg

Tierheim Duisburg bekommt ungewöhnlichen Zuwachs – und hat sofort eine dringende Bitte

Das Tierheim Duisburg freut sich über mehrere Neuzugänge. Trotzdem werden die Pfleger nun auf eine harte Probe gestellt.

u00a9 picture alliance/dpa | Arne Dedert

Unterstützt das Tierheim in eurer Stadt

Besonders Menschen, die ein Herz für Tiere haben können entsprechende Heime unterstützen.

Das Tierheim Duisburg hieß in der vergangenen Woche gleich fünf Neuzugänge willkommen!

Auf vier Pfoten erkunden die neuen Schützlinge das Tierheim Duisburg. Dort können sie jedoch nicht für immer bleiben. Die Vermittlung stellt für die Pfleger allerdings eine große Herausforderung da.

Tierheim Duisburg freut sich über Neuzugänge

Die Pfleger im Tierheim Duisburg sind einiges gewohnt. Egal, ob Klein- oder Großtier, ist jedes Wesen in der Aufnahmestelle gut aufgehoben. Dass jedoch eine ganze Familie in die Pension einzieht, ist den Mitarbeitern neu.

Nach einer Sicherstellung wurden zwei Hunde mit ihren drei Welpen in das Tierheim transportiert. „Alle guten Dinge sind drei? Na ja, fast! Bei uns sind nämlich alle guten Dinge FÜNF und die heißen Nyx, Pluto, Apollo, Persephone und Hades“, erklären die Pfleger in einem Facebook-Beitrag.

Vor allem die Hündin, Persephone, hatte zunächst Startschwierigkeiten und ließ sich nur schlecht auf ihre neue Umgebung ein. Hades fühlte sich hingegen direkt wohl und suchte die Nähe zu seinen vorübergehenden Besitzern. Jetzt soll allerdings ein neues Zuhause für die Fellnasen her.

Bei fünf Tieren ist das gar nicht so einfach. Ein besonderes Detail könnte den Plan ins Wanken bringen. „Auch wenn unsere Familie wie süße flauschige Knuddelbären aussehen, es handelt sich hierbei um Moskauer Wachhunde und die haben ihren Namen nicht umsonst. Diese Rasse ist eine Kreuzung aus Bernhardiner und Kaukasischem Owtscharka – also einem Herdenschutzhund“, betont das Tierheim.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Tierheim Duisburg will Vierbeiner vermitteln

Die Hunde sind somit nicht nur sehr eigensinnig, sondern bringen auch eine stattliche Körpergröße mit. Wer sich für die Vierbeiner interessiert, sollte sich zunächst fragen, ob es der Alltag hergibt für die anspruchsvollen Tiere zu sorgen. Außerdem sollten potenzielle Besitzer einiges in den Armen haben, um sich gegenüber den Haustieren zu behaupten.


Mehr News:


Das Tierheim Duisburg ist sich sicher: „Vorkenntnisse mit Herdenschutzhunde sind hier von Vorteil, sowie eine konsequente Erziehung. Zudem sollte man die Größe nicht unterschätzen und wir möchten sie gerne getrennt in ein ebenerdiges Zuhause mit Garten vermitteln.“