Veröffentlicht inDuisburg

Wartemarken-Chaos vor Straßenverkehrsamt Duisburg: Polizei muss einschreiten – so reagiert jetzt die Stadt

Straßenverkehrsamt
Im Straßenverkehrsamt in Steele ist immer Chaos. Foto: Funke Foto Services

Duisburg. 

Lange Schlangen und chaotische Zustände vor dem Straßenverkehrsamt in Duisburg.

Wegen zu hohen Andrangs werden im Straßenverkehrsamt an der Ludwig-Krohne-Straße 6 in Duisburg-Duissern keine Wartemarken mehr verteilt.

Wie die Stadt mitteilt, könnten lediglich weniger arbeitsintensive Vorgänge bearbeitet werden, da hier keine Wartemarken erforderlich seien.

Stadt entschuldigt sich und bearbeitet wieder nur Notfälle

Die Stadt Duisburg rät auch am Freitag davon ab, das Straßenverkehrsamt aufzusuchen. Trotzdem kurzfristig fünf weitere Mitarbeiter organisiert werden konnten, wie die Stadt am späten Donnerstagnachmittag erklärte.

Jetzt entschuldigt sich die Stadt Duisburg in einer Pressemitteilung. „In den letzten Tagen hat sich die Situation im Straßenverkehrsamt der Stadt Duisburg leider verschlechtert“, so die Stadt.

Stadt Duisburg: „Wir brauchen hier schnelle Entlastung für alle Beteiligten“

„Wir wissen, die Menschen sind auf die Arbeit des Straßenverkehrsamts angewiesen. Wir brauchen hier schnelle Entlastung für alle Beteiligten. Ich kann mich für die Situation vor Ort nur entschuldigen und versichern, dass wir weiter an Lösungen arbeiten“, erklärt Ordnungsdezernent Paul Bischof am Donnerstag.

Dennoch werden am Freitag nur ganz wenige Wartemarken ausgegeben und nur „absolute Notfälle“ bearbeitet. Die Stadt will zukünftig mit sechs weiteren Stellen für mehr Personal sorgen.

————————————

• Mehr Themen:

„Null-Toleranz-Aktion“ in Duisburger Norden: Behörden entdecken 80 wilde Müllkippen

Nach gewaltsam eskaliertem Polizeieinsatz in Duisburg-Bruckhausen: Polizist soll im November vor Gericht stehen

• Top-News des Tages:

„Bauer sucht Frau“: Weiß RTL, was dieser Bauer neben der Landwirtschaft macht?

„Armes Deutschland“ bei RTL2: Laura (11) lebt zwischen toten Ratten – ihre Mutter macht DAS daneben

————————————-

Chaos beim Straßenverkehrsamt in Duisburg nach Überstunden

Das Chaos beim Straßenverkehrsamt hatte am Mittwoch Aufsehen erregt.

Grund für das Chaos: Am Mittwoch waren die Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes zwölf Stunden im Dienst und konnten 250 Vorgänge bearbeiten. Da von Mittwoch außerdem noch 250 Händleranträge abgearbeitet werden müssen, können am Donnerstag leider keine Wartemarken ausgegeben werden.

Dazu zählen beispielsweise Abmeldungen, Stilllegungen und Angelegenheiten des Güterkraftverkehrs.

Polizei vor Ort

Das sorgte für reichlich Unmut. Viele Antragsteller hatten sich schon nachts vor dem Straßenverkehrsamt eingefunden. Als dann bekannt gegeben wurde, dass es keine Wartemarken geben würde, kam es zu Beleidigungen. Die Polizei musste gerufen werden.

Die Stadt Duisburg bittet die Bürgerinnen und Bürger daher darum, das Straßenverkehrsamt heute nicht aufzusuchen.

Auch Bürgerservicestationen helfen

Nicht für alle Dienstleistungen muss man sich an das Straßenverkehrsamt wenden. Folgende Anliegen können auch bei allen Bürgerservicestationen erledigt werden:

  • vorübergehende Stilllegung von KFZ
  • Führerscheinanträge (Erstantrag, Fahren ab 17, )
  • Erweiterung von Führerscheinen (z. B. Erweiterung aum Motorrad , LKW, etc.)
  • Antrag auf Busführerschein
  • Wiederteilung der Fahrerlaubnis nach Entzug
  • Antrag auf EU-Führerschein
  • Antrag auf internationalen Führerschein (Achtung, hier erfolgt beim BSS die abschließende Bearbeitung)
  • KFZ Scheine ändern
  • Ausstellen von Ersatzscheinen (z,B bei Verlust)

(göt/mj)