Duisburg

„Gefragt - Gejagt" in der ARD: „Das wird doch eh rausgeschnitten“ – Kandidatin (83) verblüfft Moderator Bommes und Duisburger Jäger

Bei „Gefragt - Gejagt“ in der ARD verblüffte eine Kandidatin die Zuschauer.
Bei „Gefragt - Gejagt“ in der ARD verblüffte eine Kandidatin die Zuschauer.
Foto: dpa

Duisburg. Normalerweise hat der Duisburger Sebastian Jacoby die Kandidaten der ARD-Quizsendung „Gefragt - Gejagt“ fest im Griff. Seit 2013 tritt der in der Show als Jäger an. Der 40-Jährige verblüfft mit seinem Allgemeinwissen regelmäßig Kandidaten und Zuschauer.

Doch bei der Sendung am Montag fand der frech-eloquente Quiz-Champion aus Duisburg zumindest im Plaudern seine Meisterin. Denn Kandidatin Hannelore (83) mischte die Quizsendung mit Alexander Bommes ordentlich auf. Schon bei der Vorstellung spottete sie aus Spaß über die „Jäger-Bürschchen“.

„Gefragt - Gejagt“ in der ARD: Hannelore plaudert aus dem Nähkästchen

Als sie dann vor Moderator Alexander Bommes stand, legte Hannelore erst richtig los - und plauderte aus dem Nähkästchen. Sie lese nicht mehr „50 Shades of Grey“, das habe sie nur „beim Casting“ gesagt. Sie habe das Buch mittlerweile zur Seite gelegt. Es sei ihr zu tragisch und kriminell. Aber das Gespräch über das Buch „wird ja rausgeschnitten“, glaubte Hannelore.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Randale in Duisburg: Ruhestörer (35) rastet aus und beißt einem Polizisten in den Arm

„Wer wird Millionär“ bei RTL: Bei dieser Ruhrpott-Frage muss Dunja Hayali ganz schön lachen

• Top-News des Tages:

Schlechte Nachrichten für Raucher in NRW: Bald könnte dieses neue Rauchverbot kommen

FC Schalke 04: Was macht eigentlich Max Meyer? Das ist der Stand der Dinge

-------------------------------------

Bei der Schnellfragerunde beantwortete Hannelore dann aber immerhin drei Fragen und erspielte somit 1500 Euro für das Duell mit Jäger Sebastian Jacoby. Als dann klar war, dass im Duell ausgerechnet gegen den Duisburger Quiz-Gott antritt, quittierte Hannelore das Duell mit dem eindeutigen Ausruf „Ach du sch*****!“.

Keine ruhige Minute für Sebastian Jacoby

„Ich hatte mich schon darauf eingestellt, heute eher weniger zu Wort zu kommen“, quitterte Jacoby dann trocken die erste Begegnung mit Hannelore - die den Quiz-Champion direkt duzte.

Hannelore plauderte während des gesamten Duells munter weiter. Mit Aussprüchen wie: „Ich nehme einfach irgendwas“, „Ich kenn den ja nicht“ oder „Quatschkopp“, ließ sie während des Duells mit Sebastian Jacoby keine ruhige Minute zu. Dank etwas Glück schaffte die 83-Jährige dann sogar den Sprung ins Finale.

Kandidatin Hannelore half dem Quiz-Champion

Dort war dann allerdings Schluss. Hannelore und ihr Mitkandidat kamen nur auf zehn Punkte - zu wenig, um Quiz-Gott Sebastian Jacoby zu schlagen. Dabei half Hannelore aber auch kräftig mit.

Denn die 83-Jährige rief Jacoby in ihrer Aufregung regelmäßig die Antworten zu. „Eigentlich müsste neu gespielt werden“, witzelte Moderator Alexander Bommes anschließend. Auch Quiz-Gott Jacoby konnte nur lächeln und bedankte sich bei Hannelore. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen