Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Polizei rollt mysteriösen Cold Case wieder auf – Mord seit 24 Jahren unaufgeklärt!

Duisburg: Der Fall Mia - eine Chronologie

Mitte November 2018 wird in Polen eine Babyleiche in einer Altkleidersortieranlage gefunden. Die Spur führt nach Duisburg. Noch immer ist unklar, wer die Mutter der kleinen "Mia" ist.

Duisburg. 

Auf den Tag genau ist es 24 Jahre her, dass ein 52-Jähriger in Duisburg erschossen wurde. Der Fall um Ahmet Tuncer aus Hüttenheim konnte nie aufgeklärt werden.

Doch jetzt will es die Polizei Duisburg noch einmal versuchen und endlich Licht hinter den Mordfall bringen – und du kannst dabei helfen.

Duisburg: Wer hat Ahmet Tuncer ermordet? Polizei rollt alten Fall wieder auf

Am 13. September 1998 gegen 12.00 Uhr fand seine Frau den toten Ahmet Tuncer im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Graf-Spee-Straße. Noch am Vormittag hatte der 52-Jährige die gemeinsame Wohnung verlassen, war in die Kellerräume gegangen und dann nicht wieder hochgekommen.

Als seine Frau nach ihm sehen wollte, fand sie ihn tot, er lag mit mehreren Schusswunden im Körper auf dem Boden. Später gaben Nachbarn an, am Morgen Schüsse gehört zu haben. Über Wochen hinweg ermittelte die Mordkommission, es wurden Fahndungsplakate auf Deutsch und Türkisch ausgehangen – doch ohne Ergebnis.

Duisburg: Wer hat Ahmet Tuncer ermordet?
Duisburg: Wer hat Ahmet Tuncer ermordet?
Foto: Polizei Duisburg

Vier Monate später stellte die Polizei die Ermittlungen ein. Doch nun haben Ermittler den Mordfall in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wieder aufgenommen und erneut in die Strafakte geblickt.

+++ Netto in Duisburg: Aushilfe mit irrer Bewerbung – „Sie brauchen mich“ +++

Duisburg: Mordkommission bittet um Mithilfe

Wie es bei Cold Cases meist der Fall ist, erhoffen sich die Ermittler, auch nach so langer Zeit noch Zeugen zu finden, die entscheidende Hinweise liefern können.

—————————————–

Mehr Nachrichten aus Duisburg:

—————————————–

Solltest du Informationen über den damals 52-jährigen Stahlarbeiter haben, Angaben zu seinen Lebensumständen und Bekannten machen können oder gar Verdächtiges am Tattag an der Graf-Spee-Straße beobachtet haben, dann melde dich bitte bei der Mordkommission. Die Telefonnummer ist die 0203 2800 oder du kannst eine E-Mail an das Postfach MKGraf.Duisburg@polizei.nrw.de. (mbo)