Duisburg

Duisburg: „MyWellness“ öffnet endlich seine Pforten – DAS solltest du wissen

So entsteht Pottkorn, das edle Popcorn aus dem Pott

So entsteht Pottkorn, das edle Popcorn aus dem Pott

Pottkorn ist das etwas andere Popcorn und es stammt aus Oberhausen

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Innenstadttrubel und Entspannung hat auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun – doch in Duisburg soll sich das nun ändern!

Mitten in der Fußgängerzone in Duisburg öffnet am Samstag eine neue „MyWellness“-Filiale in der Altstadt. Im alten C&A-Gebäude sollen Duisburger künftig die Seele baumeln und den Schweiß treiben lassen – aber es gibt einen Haken!

Duisburg: „MyWellness“ kommt in die Innenstadt – das kann das Day-Spa

Darauf hat man in Duisburg offenbar sehnlichst gewartet: Ab Samstag, 15. Januar, öffnet das sogenannte Day-Spa „MyWellness“ eine Filiale in der City.

Das Konzept der eigenen Spa-Suiten bestehend aus Sauna, Whirlpool, Liegeflächen und Sanitäranlage überzeugt bereits seit 2014 vor allem im Ruhrgebiet (Dortmund, Essen), aber auch in Berlin Saunaliebhaber.

Duisburg: Die Idee zu „MyWellness“ entstand durch Zufall

Mit den Räumen in Duisburg eröffnet Gründer und Geschäftsführer Thomas Kanitz die achte Filiale – und löste mit der Idee vor allem sein eigenes Alltagsproblem. Gemeinsam mit einer Freundin wollte er, damals noch Steuerberater, in einer öffentlichen Sauna nicht ohne Handtuch herum laufen – nach Hinweisen von anderen Saunagängern, das Handtuch abzulegen, brach der heute 33-Jährige seinen Aufenthalt sogar ab. „Das ist doch Mist, wenn du dich nicht nackt zeigen willst“, findet er.

+++ Hund in Duisburg: Angriff auf Zoo Zajac – jetzt erhebt ER heftige Vorwürfe +++

So unterscheidet sich „MyWellness“ vor allem durch Privatsphäre in den buchstäblichen „eigenen vier Wänden“ von herkömmlichen Wellness-Einrichtungen, wo sich alle Gäste (nackt) Räume, Liegen und Bäder teilen. Ein weiterer Punkt ist laut Kanitz die Erreichbarkeit seiner 15 Spa-Räume. Mit einem Standort mitten in Duisburg, können die Gäste Wellness dort erleben, „wo Stress entsteht: Im Alltag, und nicht im Urlaub.“

Duisburg: „Hier kann jeder entspannen, wie er es möchte“

Auch die Flexibilität in der Buchung entspreche der „Generation Netflix“, bei der man „erst dann zahlt, wenn man es auch nutzt“, erklärt der Geschäftsführer. So können Kunden ab 21 Euro pro Stunde eine Suite buchen, Extras wie Snacks und Getränke können per Touchbildschirm oder App mittels Durchreiche in den Raum bestellt werden.

Auch Musik, Licht, Fernsehprogramm, Sauna-Temperatur, Whirlpool-Düsen und – je nach Buchung – Art des Hydro-Massagebettes können per Touchscreen verändert werden. „Hier kann jeder entspannen, wie er es möchte“, so Thomas Kanitz dazu.

Duisburg: „MyWellness“ öffnet schon bald – doch DAS musst du wissen

Ein hochmodernes Spa mitten in der Altstadt von Duisburg, die nach Schließung diverser Geschäfte schon als tot galt, weckt Hoffnung für die Innenstadt von Duisburg. Deshalb wurde die Filiale auch vom Unternehmen „Duisburg Business & Innovation“ gefördert und vermittelt. Thomas Kanitz dazu: „Wo früher viel malocht und Kohle, Stahl und Bier produziert wurde, ist jetzt Fitness, Wellness und Entspannung – und wir freuen uns, ein Teil davon zu sein.“

-------------

Mehr aus Duisburg:

------------------

Auch die Duisburger sind offenbar froh über die Neueröffnung, das belegt der gigantische Ansturm: Bereits jetzt – Tage vor der Neueröffnung – ist „MyWellness“ bis Mitte Februar ausgebucht. Erst ab dem 22. Februar sind wieder Buchungstermine in den Abendstunden möglich.

„MyWellness“ öffnet am Samstag in Duisburg

„MyWellness“ in Duisburg hat ab Samstag, 15. Januar, täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Infos zu Preisen und Angeboten findest du hier, Buchungen kannst du hier vornehmen.