Dortmund

Zoo Dortmund: Tierpark freut sich über DIESEN süßen Nachwuchs - „Sind die putzig“

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Im Zoo Dortmund erwartet die Besucher eine freudige Überraschung! Denn kürzlich gab es dort zwei tierische Neuzugänge, die sowohl Kinder- als auch Erwachsenenherzen höher schlagen lassen.

Tierbabys sind immer süß, doch die beiden Jungtiere, die es seit dem 10. Juni im Zoo Dortmund zu bewundern gibt, könnten kaum putziger sein. Das liegt unter anderem an ihrer Größe: Nur 15 Gramm wogen die Winzlinge bei ihrer Geburt. Auch die Eltern sind nicht gerade Schwergewichte, denn die ausgewachsenen Exemplare wiegen zwischen 85 und 120 Gramm.

Zwergseidenäffchen-Fans dürften es anhand dieser Informationen bereits erraten haben: Bei dem Nachwuchs im Zoo Dortmund handelt es sich um Vertreter der kleinsten Primatenart der Welt.

Zoo Dortmund: Zwergseidenäffchen-Nachwuchs sorgt für Begeisterung

Die Zwergseidenäffchen-Zwillinge haben bislang zwar noch keine Namen, im Netz sorgen sie aber bereits für jede Menge Furore. Unter einem Facebook-Beitrag, in dem der Zoo die schönen Neuigkeiten bekanntgegeben hat, hagelt es Gratulationen. In der Kommentarspalte häufen sich die Herz-Emojis.

Mutter Paratinga, die 2017 aus dem Stuttgarter Zoo nach Dortmund kam, hat noch sieben weitere Kinder. Sowohl die Geschwister der Neugeborenen, als auch ihre Väter, helfen Paratinga bei der Aufzucht.

---------------------

Die Zwergseidenäffchen:

  • Zwergseidenäffchen sind die kleinste Primatenart der Welt. Sie sind in der Regel nicht größer als 15 Zentimeter und wiegen nicht über 140 Gramm.
  • Sie sind im westlichen Südamerika beheimatet.
  • Zwergseidenäffchen leben üblicherweise nicht allein. In jeder Gruppe gibt es allerdings nur ein dominantes Weibchen. Es ist das Oberhaupt der Familie.
  • Das weibliche Zwergseidenäffchen leben häufig mit zwei Männchen zusammen, die sich die Vaterpflichten teilen.
  • Möchte sich eines der Männchen mit dem Weibchen zu paaren, versucht das jeweils andere Männchen dies zu verhindern. Darüber hinaus leben die Tiere jedoch sehr friedlich zusammen.

---------------------

Zoo Dortmund: Tierischer Nachwuchs mit Patchworkfamilie

Ja, richtig gehört, die beiden Mini-Äffchen haben zwei Väter. Wie bei Zwergseidenäffchen üblich, hat Paratinga mit Leonardo und Christopher gleich zwei Partner. Wer von beiden der biologische Vater des Familienzuwachses ist, spielt für die Patchworkfamilie keine Rolle.

Eine weitere Besonderheit unter Zwergseidenäffchen: Üblicherweise gibt das Weibchen und Oberhaupt der Familie ihre Jungtiere bereits kurz nach der Geburt an die Väter oder ältere Jungtiere ab, die diese fortan auf dem Rücken herumtragen. Paratinga bricht diesbezüglich aber mit der Tradition und hat die Zwillinge am liebsten in ihrer Nähe.

---------------------

Weitere News aus den Zoos der Region:

Zoom Gelsenkirchen: Publikumsliebling feiert Geburtstag – doch ein Detail stimmt traurig

Zoo Dortmund macht Ankündigung für Besucher – doch die Sache hat einen Haken

Zoo Duisburg nimmt Abschied – DIESE Tiere wirst du nicht mehr besuchen können

---------------------

Für all jene, die gerne sofort in den Zoo Dortmund stürzen würden, um einen Blick auf die kleinen Primaten zu erhaschen, gibt es allerdings einen Dämpfer. Aktuell ist dies aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. „Coronabedingt sind das Amazonas-Haus und die dazugehörigen Außenanlagen derzeit für Besucher gesperrt“, teilt der Zoo via Facebook mit.

Ein kleines Trostpflaster gibt es jedoch. Bis ihr die beiden tierischen Neuzugänge selbst kennenlernen könnt, gibt es auf der Seite des Zoos nämlich das ein oder andere Bild der Zwergseidenfamilie zu sehen.