Dortmund

Weihnachtsmarkt Dortmund: Glühweinpreise und Eintritt – hier gibt es alle Infos

Seine Dimensionen haben sich bis nach Australien herumgesprochen: Der Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. (Archivbild)
Seine Dimensionen haben sich bis nach Australien herumgesprochen: Der Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. (Archivbild)
Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Fotoservices

Dortmund. Der Weihnachtsmarkt Dortmund hat in den letzten Wochen vor allem deswegen für Aufregung gesorgt, weil er nicht mehr Weihnachtsmarkt heißen soll. Der neue Name soll Dortmunder Weihnachtsstadt sein und das kommt bei den Dortmundern ganz und gar nicht gut an. Nun ist den Veranstaltern zusätzlich ein dicker Faux-Pas bei den Weihnachtstassen unterlaufen (>> mehr dazu hier).

Auch wenn sich der Name ändert, einige Dinge bleiben trotzdem gleich. Zum Beispiel hat Dortmund nach wie vor eine der größten Weihnachtstannen der Welt zu bieten. Auch wenn sie aus vielen kleinen Tannen zusammengebastelt ist.

Das Wichtigste zuerst: die Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt Dortmund beginnt am 21. November und endet erst am 30. Dezember. Damit unterscheidet er sich von den meisten Weihnachtsmärkten im Revier.

  • Am Totensonntag (24. November) sowie am 25. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen
  • Montag bis Donnerstag: 10 bis 21 Uhr
  • Freitag und Samstag: 10 bis 22 Uhr
  • Sonntag: 12 bis 21 Uhr
  • An Heiligabend öffnen einige Stände von 10 bis 14 Uhr, aber nicht alle
  • am 26. Dezember hat der Weihnachtsmarkt von 12 bis 21 Uhr geöffnet
  • verkaufsoffener Sonntag ist am 1. Dezember: alle Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt findet zum 121. Mal statt und gehört mit 300 Ständen zu den größten im Revier.

>>> Weihnachtsmarkt Essen: Öffnungszeiten und Glühweinpreise – hier gibt es alle Infos

Alternativer Weihnachtsmarkt kostet Eintritt

Zusätzlich zum klassischen Weihnachtsmarkt Dortmund gibt es auch einen mittelalterlichen, den „Phantastische Lichter Weihnachtsmarkt“.

Dieser findet ab 21. November immer Donnerstag bis Sonntag statt. Donnerstags sind die Öffnungszeiten 16 bis 22.30 Uhr, freitags bis 23.30 Uhr. Samstags wird bereits um 15 Uhr geöffnet und erst um Mitternacht geschlossen sonntags geht es um 14 Uhr los bis 22.30 Uhr.

Im Gegensatz zum klassischen Weihnachtsmarkt haben die Phantastischen Lichter auch am Totensonntag von 18 bis 22 Uhr geöffnet.

Der größte Unterschied zum großen Bruder: Der Markt kostet acht Euro Eintritt, Kinder kommen kostenlos rein.

Die Phantastischen Lichter befinden sich im Fredenbaumpark in Dortmund.

>>> Dortmund: Weihnachtsmarkt hat einen neuen Namen – SO heißt er ab sofort

Spezielles Ticket für die Anreise zum Weihnachtsmarkt

Der Veranstalter empfiehlt bei beiden Weihnachtsmärkten die Anreise mit Bus und Bahn. Parkplätze sind rar gesät.

Dazu bietet sich das X-Mas-Ticket Ruhr an: Es kostet 19,90 Euro und bringt dich einen Tag lang durch das gesamte VRR-Gebiet. Zudem gibt es 15 Verzehrgutscheine im Wert von jeweils 1 Euro, die du auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund oder auch in Essen oder Dortmund einlösen kannst.

>>> Weihnachtsmarkt Köln: Das musst du wissen zum beliebtesten Markt in Deutschland

So viel kostet der Glühwein

Und zu guter Letzt: Der Glühwein soll 2,50 Euro kosten. Allerdings können die Preise je nach Anbieter variieren. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN