Veröffentlicht inDortmund

Lotto-König Chico schlackert mit den Ohren: Männer blechen diese irre Summe für einen Tag mit ihm

Lotto-Millionär Chico kann sein Glück kaum fassen. Zwei Männer bieten eine irre Summe für einen gemeinsamen Besuch im Phantasialand.

© privat

Dafür hat Lotto-König „Chico“ die erste Million verprasst

Vom Kranführer zum Lotto-Millionär. Dieser Traum ist für Kürsat Yildirim oder besser bekannt als "Chico" wahr geworden. Insgesamt gewann er 9,9 Millionen Euro. Die erste Million war bereits nach einem Monat weg. "Der Westen" hat er verraten, für was er das Geld ausgegeben hat.

Große Ehre für Lotto-Millionär Chico. Der Dortmunder war am Samstagabend (9. Dezember) gemeinsam mit seiner Freundin Candice Newgas zu Gast bei der Kinderlachen-Gala in den Dortmunder Westfalenhallen.

Für die Charity-Veranstaltung zu Gunsten von Kindern hat sich das Dortmunder Traumpaar etwas ganz Besonderes ausgedacht: Chico und Candice versteigerten einen Tag mit dem Lotto-König im Phantasialand. Beiden schlackerten gewaltig die Ohren bei der Summe, die letztlich herumkam.

Lotto-König Chico von den Socken: „Damit nicht gerechnet“

Vor gut einem Jahr hat sich das Leben von Kürsat Yildirim um 180 Grad gewandelt. Der drogenabhängige und spielsüchtige Kranfahrer mit krimineller Vergangenheit sahnte knapp zehn Millionen Euro im Lotto ab – und er posaunte sein Glück in die Welt hinaus. Ganz Deutschland konnte dabei zuschauen, wie Chico plötzlich in Saus und Braus lebte. Doch der Mann aus der Dortmunder Nordstadt dachte nicht nur an sich.


Auch interessant: Frau gibt zu, Chicos Haus angezündet zu haben – ihre Begründung ist unfassbar


Stattdessen machte Chico auch mit diversen Spendenaktionen auf sich aufmerksam. Gemeinsam mit seiner Freundin baute der Lotto-Glückspilz außerdem einen Youtube-Kanal auf, um hilfsbedürftigen Menschen Wünsche zu erfüllen. Sein großzügiges Engagement führt Chico nun zur Kinderlachen-Gala. Völlig ungläubig berichtet Chico von der Spendensumme, die bei der Veranstaltung für einen gemeinsamen Tag mit ihm zusammengekommen ist: „Ich habe nicht damit gerechnet“, gibt er zu.

Chico überwältigt

Zwei Männer hätten sich gegenseitig hochgeboten, um sich die Zeit mit Chico im Phantasialand zu sichern. Einer von ihnen ist ein Familienvater, der seinen Kindern eine Freude machen wollte. Der andere ein Spender, der mit einem Kinderhospiz zusammenarbeitet und Kindern einen womöglich letzten Wunsch erfüllen möchte. Als beide bei 8.000 Euro angelangt waren, kam Moderator Matze Knoop mit einem Vorschlag um die Ecke, den keiner der Beteiligten ausschlagen konnte: Beide Bieter spenden ihre Gebotssumme und gehen einfach gemeinsam. Chico war begeistert und schloss beide Spender in die Arme: „Ich küsse dein Herz“, entfuhr es ihm vor lachendem Publikum und an die Adresse des zweiten Spenders: „Sie sind ein Ehrenmann.“


Weitere Themen:


Insgesamt kamen bei der Veranstaltung in Dortmund rund 971.000 Euro zusammen.

>> Anmerkung der Redaktion <<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.