Veröffentlicht inDortmund

Flughafen Dortmund macht es offiziell – Passagiere merken es jeden Tag

Der Flughafen Dortmund verkündet eine Neuerung, die es in sich hat. Passagiere bemerken es jeden Tag – und können sich freuen!

Flughafen Dortmund
u00a9 IMAGO/Ru00fcdiger Wu00f6lk

Hier sind 3 unterschätzte Urlaubsziele in der Türkei

In Folge 17 von "Unter Deutschen" verrät euch Metin drei unterschätzte Urlaubsziele in der Türkei. Im Video stellt er sie euch vor.

Paukenschlag am Flughafen Dortmund! Der kleine Airport im Ruhrgebiet sorgt für Freudensprünge, wenn es im Sommer in beliebte Urlaubsländer geht. Konkret geht es darum, dass der Flughafen Dortmund sein Angebot in die Türkei ausweitet! Ab dem 2. Juli wird die türkische Fluggesellschaft Pegasus Airlines täglich zwischen Dortmund und Istanbul fliegen.

Zielflughafen ist der Sabiha Gökcen-Airport in der Bosporus-Metropole. Die Strecke war im Dezember 2023 eingeführt worden. Zu Beginn des Sommerflugplans im April erhöhte Pegasus Airlines bereits die Zahl der wöchentlichen Abflüge von zuvor drei auf fünf Flügen. Jetzt erhöht man die Frequenz in Dortmund passend zur Hauptreisezeit im bevorstehenden Sommer erneut.

Flughafen Dortmund macht es offiziell

„Wir sind begeistert über das zusätzliche Angebot von Pegasus. Die Verbindung nach Istanbul war lange gewünscht und umso mehr schätzen wir es, dass die beliebte Destination nun noch flexibler erreichbar ist“, so Guido Miletic, Leiter „Airport Services“. Nicht nur für Istanbul-Urlauber könnte das neue Ziel attraktiv sein.

Auch Umsteiger haben es künftig leichter, denn Istanbul gilt als wichtiges Drehkreuz für Reisen aus Europa nach Asien oder Afrika. Die zusätzliche Flugauswahl ist bereits über Pegasus und auch über die Webseite des Flughafens Dortmund buchbar, gilt zunächst bis zum Ende des laufenden Sommerflugplans am 26. Oktober.


Mehr News:


Ohnehin leben zahlreiche türkische Staatsbürger in NRW, laut Landesstatistikamt waren es 2022 rund eine halbe Million plus rund eine Million deutsche Staatsbürger, die türkischer Herkunft sind. Auch sie können und werden sich daher sicherlich freuen, wenn es in den Heimaturlaub geht.