Dortmund

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz in Schlägerei verwickelt – Zuschauer mit abenteuerlicher Anschuldigung

Ein Traube bildet sich um Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz. Nach der Partie erhebt ein Veranwortlicher abenteuerliche Vorwürfe gegen den Weltmeister.
Ein Traube bildet sich um Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz. Nach der Partie erhebt ein Veranwortlicher abenteuerliche Vorwürfe gegen den Weltmeister.
Foto: Soccerwatch

Dortmund. Kevin Großkreutz schnürt nicht nur selbst die Schuhe für den KFC Uerdingen. Nein, der ehemalige BVB-Profi ist auch im Trainerteam seines Jugendvereins VfL Kemminghausen. Daher schlägt er sich die Sonntage häufiger auf den Fußballplätzen im Raum Dortmund um die Ohren.

Doch war der Weltmeister mit in einer Schlägerei verwickelt?

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz mitten drin bei Kreisliga-Schlägerei

Die Ruhr Nachrichten berichten, dass die Drittvertretung des VfL Kemminghausen am Sonntag zum Spitzenspiel den FC Brambauer II zu Gast hatte. Am Ende der Partie eskaliert die Situation, wie ein Video bei Soccerwatch zeigt. Nachdem der Schiedsrichter einem Akteur die Gelbe Karte zeigt, gehen Spieler und Zuschauer aufeinander los.

Die Gäste, zu dem Zeitpunkt bereits 0:2 in Rückstand, fühlen sich durch den Unparteiischen betrogen. Er habe vor dem Spiel die Pässe der Kemminghäuser nicht ausreichend kontrolliert. In der 82. Minute entlädt sich nach zwei Platzverweise der Frust.

„Der Auslöser war Kevin Großkreutz.“

Ahmet Elikalfa, Vorsitzender des FC Bambauer, sagt später gegenüber der Zeitung: „Der Auslöser war Kevin Großkreutz. Er hat sich mit einem Zuschauer von Brambauer angelegt und dann gesagt, er hole seine Freunde von den Bandidos.“ Darauf sei Polizei alarmiert worden, die mit mehreren Streifenwagen anrückte.

Kevin Großkreutz widerspricht der Darstellung – und hat gute Beweise. Denn das Video zeigt, wie er erst ganz am Ende aus einer ganz anderen Ecke des Platzes zum Geschehen spaziert.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Auf A1: Sohn von BVB-Boss Watzke verursacht schweren Unfall

Diese Worte von Sky-Experte Hamann hört jeder BVB-Fan gerne

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Heulattacke am Flughafen – Laura trifft lebensverändernde Entscheidung

„Bares für Rares“: Kandidat bricht sein Schweigen – DAS zeigt ZDF den Zuschauern nicht

-------------------------------------

Ex-BVB-Profi nicht der Auslöser

Großkreutz selber gibt an, er wollte nur schlichten. „Was soll der Scheiß, da sind Kinder dabei! Hört auf damit!“, soll er nach eigenen Angaben gesagt haben. Ein weiteres Video zeigt dann, wie sich eine Traube um den 31-Jährigen bildet. Bei der Rangelei geht er zu Boden, soll auch einen Schlag abbekommen haben.

Gegenüber den Ruhr Nachrichten erklärt er: „Da hat sich dann einer von denen auf mich geworfen - aber um mich zu schützen. Sonst wäre es wohl noch schlimmer ausgegangen.“

+++ Eishockey WM 2019: Deutschland – Frankreich LIVE: Hier alle Highlights und Infos +++

(mb)

 
 

EURE FAVORITEN