Veröffentlicht inDortmund

Dortmunder Weihnachtsmarkt: Lange Tradition geht zu Ende – „Wir sagen Tschüss“

Die bitteren Nachrichten vom Dortmunder Weihnachtsmarkt häufen sich, bevor er überhaupt begonnen hat.Mit Blick auf die steigenden Energiepreise war vor allem die Riesen-Tanne auf dem Hansaplatz Gesprächsthema. Besucher des Dortmunder Weihnachtsmarktes müssen jetzt ganz stark sein.Dortmunder Weihnachtsmarkt: Nächste Hiobsbotschaft zur Riesen-TanneDie erste traurige Nachricht wurde bereits vermeldet: Der Weihnachtsbaum wird nur noch tagsüber beleuchtet – […]

Dortmund Weihnachtsmarkt
u00a9 IMAGO / Hans Blossey

So schön ist der Weihnachtsmarkt in Duisburg

Jedes Jahr funkelt die Duisburger Innenstadt zur Weihnachtszeit. Der Weihnachtsmarkt steht in der Fußgängerzone und verleitet zum Schlendern und Shoppen in den Geschäften.

Die bitteren Nachrichten vom Dortmunder Weihnachtsmarkt häufen sich, bevor er überhaupt begonnen hat.

Mit Blick auf die steigenden Energiepreise war vor allem die Riesen-Tanne auf dem Hansaplatz Gesprächsthema. Besucher des Dortmunder Weihnachtsmarktes müssen jetzt ganz stark sein.

Dortmunder Weihnachtsmarkt: Nächste Hiobsbotschaft zur Riesen-Tanne

Die erste traurige Nachricht wurde bereits vermeldet: Der Weihnachtsbaum wird nur noch tagsüber beleuchtet – nachts ab 23 Uhr, sobald der Weihnachtsmarkt schließt, wird auch die Beleuchtung abgestellt. Doch das ist nicht die einzige Hiobsbotschaft.


Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

Denn den Aufbau der Riesen-Tanne, der Mitte Oktober vonstatten gehen soll, konnten Interessierte stets live per Webcam verfolgen. Damit ist jetzt Schluss.

Keine Live-Bilder mehr vom Aufbau des Weihnachtsbaumes

Doch das hat nichts mit teuren Strompreisen zu tun. Der Grund ist stattdessen sehr simpel: Die Ingenieurgesellschaft „tetraeder“, die für die Live-Übertragung zuständig war, ist aus Dortmund weggezogen und kann daher keine Bilder mehr vom Hansaplatz liefern. „Wir sagen Tschüss“, heißt es auf der Website des Unternehmens.

+++Dortmund: Richtig dekadent! Hier bekommst du Blattgold auf deinen Burger +++

Dortmund Weihnachtsmarkt
Nächste Hiobsbotschaft zur Riesen-Tanne auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Foto: IMAGO / Hans Blossey

Am 17. Oktober soll der Aufbau der 40 Meter hohen Attraktion beginnen. 1700 Fichten und 48.000 Lampen werden dann zum größten Weihnachtsbaum der Welt zusammengeschustert.


Mehr News aus Dortmund:

Dortmund: Tote Tiere an See gefunden – böser Verdacht im Raum

Dortmund: Mouhamed D. (†16) erschossen – Polizei bezieht Stellung zu schwerem Vorwurf

Dortmund: Blackout möglich? Stromnetzbetreiber spricht Klartext


Bis zum 17. November soll der Baum dann stehen, schreiben die „Ruhrnachrichten“.