Dortmund: Mann (18) läuft an Kiosk vorbei – plötzlich wird er schwer verletzt

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Angriff auf einen jungen Mann in Dortmund!

Eine Begegnung mit zwei unbekannten Männern wird für ihn zum Verhängnis. Denn nur wenige Minuten später liegt er schwer verletzt in Dortmund am Boden.

Dortmund: Mann gerät in einen Streit – plötzlich wird es gefährlich

Ein junger Mann geht am Montagabend gegen 17.45 Uhr auf der Provinzialstraße in Dortmund-Bövinghausen entlang, dann bleibt er stehen. An einem Kiosk sprechen ihn nämlich auf einmal zwei unbekannte Männer an.

Bei der Polizei sagt er aus, dass sich der Tonfall während des Gesprächs auf einmal ändert. Auf anfängliche Provokationen zückt einer der beiden Männer auf einmal eine Stichwaffe. Als der 18-Jährige merkt, was sein Gegenüber vorhat, versucht er sich noch zu wehren. Doch der Angreifer lässt ihn schwer verletzt zurück.

Dortmund: Täter auf der Flucht – Polizei sucht Zeugen

Während die beiden Täter flüchteten, wurde das Opfer mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Zuvor will er jedoch noch gesehen haben, wie sich ein weiterer Mann den Unbekannten angeschlossen hat. Die beiden Täter sollen im Alter von 19 bis 20 Jahre alt sein.

Der eine war groß gewachsen, an die 1,85 bis 1,90 Meter, schlank, dunkle lockige Haare, trug eine medizinische Maske, eine Daunenjacke mit Fellrand an der Kapuze und eine Cap.

------------------------

Noch mehr Nachrichten aus Dortmund:

Dortmund: Rechte Hooligans feiern in Großkreutz-Kneipe – jetzt meldet sich das Lokal zu Wort: „Bedauere ich zutiefst“

Dortmund: Tier-Notfall! Frau steckte lebende Igel in ihren Kühlschrank

Dortmund: Stadt kontrolliert Corona-Schutzmaßnahmen der Bürger – das ist die Bilanz

------------------------

Der Zweite war etwas kleiner, etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß und trug einen dunklen Mantel. Vom dritten dazugestoßenen Mann weiß er noch, dass er etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß war und eine schwarze Jacke anhatte. Wer noch weitere Hinweise zur Tat geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0231/132-7441 melden.