Dortmund: Plötzlich Großeinsatz in U-Bahn-Station – DAMIT haben viele nicht gerechnet

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Plötzlich wird es hektisch in der U-Bahn-Station von Dortmund. Alle Fahrgäste wühlen aufgeregt in ihren Taschen herum, denn die Polizei rückt an.

Mit einem Großaufgebot von Polizei, Ordnungsamt und der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) tauchen die Beamten überraschend auf. Doch was suchen sie?

Dortmund: Große Kontroll-Aktion in der U-Bahn-Station

Als die zahlreichen Beamten die Rolltreppe herunterkommen, wissen viele Dortmunder erstmal nicht, was auf sie zukommt. Als die Kontrolleure sie dann auffordern, ihren 3G-Nachweis vorzuzeigen, leuchtet es den Fahrgästen ein.

Wer seit dem 24. November weder geimpft noch genesen oder einen negativen Test hat, der nicht älter als 24 Stunden alt sein darf (bei PCR-Test gelten 48 Stunden), dem ist das Mitfahren in Bus- und Bahn verboten. Zudem muss weiterhin eine Maske getragen werden. Verstöße ziehen Bußgelder in Höhe von bis zu 250 Euro mit sich.

--------------------------------

Fakten über die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

--------------------------------

Am Montag überprüften mehrere Beamte mit einer großangelegten Kontrollaktion, ob sich die Fahrgäste auch an diese Coronaschutz-Maßnahmen halten würden.

Dortmund: Kontrollen sollen Neuansteckungen eingrenzen

Die Kontrollen seien auf die stark ansteigenden Infektionszahlen und die hohe Belastung der Pfleger und Ärzte auf den Intensivstationen zurückzuführen.

So wollten die Verantwortlichen einen Beitrag zur Eindämmung des Virus beitragen, damit die Zahl der Neuansteckungen nicht noch weiter in die Höhe schießen.

--------------------

Noch mehr News aus Dortmund:

Dortmund: Polizei schnappt Raser - als die Beamten seinen Führerschein kontrollieren, fallen sie vom Glauben ab

Dortmund: BVB-Ikone bekommt eigene Statue in der Nordstadt – „Identität des Stadtteils“

Dortmund: Kreuzviertel-Anwohner haben den Kaffee auf – „Fahren hier wie die Berserker“

--------------------

Bereits am nächsten Tag brachte die Polizei einen Bericht heraus, mit aufschlussreichen und zum Teil fassungslosen Erkenntnissen. Mehr dazu hier >>>