Bochum

„Was ist, wenn der mal ein Kind anfährt?“ – „Prosecco-Mann“ aus Bochum vermüllt Graben am Friedhof Günnigfeld mit Flaschen

Unzählige Flaschen bezeugen die Untaten des „Prosecco-Manns“.
Unzählige Flaschen bezeugen die Untaten des „Prosecco-Manns“.
Foto: Alexander Keßel
  • Unzählige Flaschen säumen einen Feldweg in Bochum
  • Schuld soll der „Prosecco-Mann“ sein
  • Er soll sich dort betrinken und anschließend davon fahren

Bochum. Grüne Feldwege, kleine Waldstücke und die schöne Erzbahntrasse mit Holgers Erzbahnbude direkt um die Ecke. Ein Spaziergang entlang der Friedhofstraße in Bochum-Günnigfeld könnte so schön sein.

Doch rund um den Friedhof Wattenscheid Günnigfeld treibt der „Prosecco-Mann“ sein Unwesen. Sein Verhalten hinterlässt bei den Friedhofsgärtnern der Stadt Bochum nur noch Kopfschütteln.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochumer Weihnachtsmarkt 2017: Auf diese Neuigkeiten kannst du dich freuen

6 Gründe, warum die Castroper Straße das eigentliche Highlight von Bochum ist

Verkäuferin verhindert Kiosk-Überfall in Herne - mit diesem genialen Einfall

-------------------------------------

„Der schmeißt die Pullen immer aus dem Fenster“

Beinahe jeden Tag soll der Mann mit dem Gelsenkirchener Kennzeichen am Rande des Friedhofs aufkreuzen - in seiner Mittagspause, vermuten die Friedhofsgärtner: „Wir haben ihn schon oft dabei erwischt, wie er die Flaschen ansetzt“, berichten die Angestellten der Stadt und weiter: „Dann schmeißt er die Pullen einfach aus dem Fenster.“

Tatsächlich scheint der Prosecco-Mann, offenbar Alkoholiker, den Graben am Straßenrand mit einem Glascontainer zu verwechseln. Unzählige Flaschen bezeugen seine Untaten.

„Was ist, wenn der mal ein Kind anfährt?“

Früher habe der schätzungsweise 50 Jahre alte Mann noch näher am Friedhof geparkt. Doch dann hätten die Friedhofsgärtner die dort wuchernden Brombeerbüsche entfernt - darunter massenweise Glasflaschen.

Danach sei der Prosecco-Mann ein paar Meter weitergezogen. „Was ist, wenn der mal ein Kind anfährt?“, fragt einer der Männer besorgt.

Umweltverschmutzung und Alkohol am Steuer

Bisher hätten sie sich nicht getraut, den unverantwortlichen Mann anzusprechen. Auch die Polizei hätten sie bislang nicht eingeschaltet.

Für die Entsorgung der Flaschen ist neben den Straßen weder die Stadt noch der Umweltservice Bochum zuständig. Denn der Graben gehört zum Feldweg des Bauern und das Waldstück zu einer ansässigen Firma - beides Privatgelände.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen