Herne

Kampfsportler, vielleicht bewaffnet: Was du tun musst, wenn du Marcel H. siehst

Herne: Geschockte Nachbarn schildern Tatnacht

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

Beschreibung anzeigen

Herne. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert Herne: In einer Wohnsiedlung wurde am Montabend ein neunjähriger Junge getötet.

Der mutmaßliche Täter lebt in der Nachbarschaft. Es handelt sich um den 19-jährigen Marcel H..

Der Kampfsportler ist laut Polizei dringend tatverdächtig. Der Brillenträger ist auf der Flucht, trägt Tarnkleidung.

Die Polizei warnt davor, sich ihm zu nähern. Denn Marcel H. ist vielleicht bewaffnet. Deshalb solltest du dich ihm auf keinen Fall ansprechen, sondern die 110 anrufen.

Besonders perfide - Marcel H. hat seine Tat laut Polizei im Darknet veröffentlicht.

Kind in Herner Keller erstochen

Am Montagabend wurde in Herne ein neunjähriges Kind getötet. Dringend tatverdächtig ist ein 19-jähriger Mann, der in der Nachbarschaft wohnt.
Kind in Herner Keller erstochen

So sieht Marcel H. aus:

  • ca. 175 cm groß
  • sehr schlanke Statur- Brillenträger, kurze blonde Haare
  • vermutlich ist er mit einer Tarnhose und -weste bekleidet

Mehr zu dem Fall:

Schreckliche Gewalttat: Kind (9) in Herne getötet - Polizei jagt Kampfsportler Marcel H. (19) im Ruhrgebiet

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen