Herne

Schreckliche Gewalttat: Kind (9) in Herner Keller erstochen - Polizei jagt Kampfsportler Marcel H. (19) im Ruhrgebiet

Herne: Geschockte Nachbarn schildern Tatnacht

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

In der Fleithestraße in Herne wurde ein neunjähriger Junge brutal getötet. Die Nachbarn zeigen sich am Tag nach der Tat geschockt.

Beschreibung anzeigen
  • Am Montagabend wurde in Herne ein neunjähriges Kind getötet
  • Die Polizei fand die Leiche im Keller eines Reihenhauses in der Fleithestraße
  • Dringend tatverdächtig ist der 19-jährige Kampfsportler Marcel H., der in der Nachbarschaft wohnt
  • Er ist auf der Flucht, könnte gefährlich sein

Herne. Erschütterndes Verbrechen in einem Reihenhaus in der Fleithestraße in Herne.

Im Keller fanden die Beamten am Montagabend die Leiche eines neunjährigen Jungen. Der Junge wurde erstochen, eine Mordkommission ermittelt.

Dringend tatverdächtig: Der 19-jährige Herner Marcel H.! Er wohnt in der Nachbarschaft. H. hatte im Darknet ein Video zu seiner Tat veröffentlicht. Ein Nutzer sah das Video und verständigte die Polizei.

Kind in Herner Keller erstochen

Am Montagabend wurde in Herne ein neunjähriges Kind getötet. Dringend tatverdächtig ist ein 19-jähriger Mann, der in der Nachbarschaft wohnt.
Kind in Herner Keller erstochen

Der mutmaßliche Täter

  • ca. 175 cm groß
  • sehr schlanke Statur- Brillenträger, kurze blonde Haare
  • vermutlich ist er mit einer Tarnhose und -weste bekleidet

Marcel H. aus Herne ist Kampfsportler, er ist möglicherweise bewaffnet.

Die Polizei sagt: „Da nicht auszuschließen ist, dass von dem Tatverdächtigen ein gewisses Gefährdungspotenzial ausgeht, ist dieser im Falle des Antreffens nicht anzusprechen,

Was wir bisher über die Tat in Herne wissen

Als ungefähre Tatzeit gab ein Polizeisprecher in der Nacht zum Dienstag 18.35 Uhr an. Die Polizei sei rund zwei Stunden nach der Tat von Anwohnern informiert worden. Besonders perfide - Marcel H. hat seine Tat laut Polizei im Darknet veröffentlicht.

Nach aktuellen Informationen der Polizei hat Marcel Heße sein Opfer in seinem Keller erstochen. H. wohnte dort laut Polizei alleine. Die Nachbarschaft reagierte entsetzt auf die Tat.

Dass der Junge schon länger festgehalten wurde, glaubt die Polizei nicht: „Dann wäre er auch als vermisst gemeldet worden“, so Polizeisprecher Volker Schütte gegenüber DER WESTEN.

Gemischtes Wohnviertel in Herne

Der Tatort liegt nach Angaben von Augenzeugen in einem gemischten Wohnviertel mit Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Die Polizei fahndet „mit Hochdruck“ nach Marcel H. Dabei sind auch Beamte der Bereitschaftspolizei im Einsatz. Hinweise nimmt die Polizei Bochum unter der Rufnummer (0234) 909-4441 entgegen.

Du kannst diesen Beitrag auch bei Facebook teilen, um bei der Suche zu helfen.

(mto/fel)

Weitere Themen:

Kampfsportler, vielleicht bewaffnet: Was du tun musst, wenn du Marcel H. siehst

Polizei: Mutmaßlicher Kindsmörder Marcel H. (19) veröffentlichte Video im Internet

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen