Bochum

Video: 788 Häftlinge leben in der JVA Bochum – so sehen die Zellen von innen aus

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

Wir haben uns eine Zelle in der Bochumer JVA von innen angeschaut.

Wir haben uns eine Zelle in der Bochumer JVA von innen angeschaut.

Beschreibung anzeigen

Bochum. 37 Haftanstalten gibt es in NRW – neben Köln, Düsseldorf, Werl und Aachen zählt die „Krümmede“ in Bochum zu den fünf größten.

Auf einer Gesamtgröße des Geländes von 85.604 Quadratmetern gibt es hier 791 Haftplätze, aktuell ist die JVA Bochum mit 788 Häftlingen nahezu voll belegt.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Bochum:

„Bares für Rares“: Bochumerin (31) bekommt als Kind eine Kiste voll Lego geschenkt – unter den Steinen versteckt sich ein Schatz

„Er schrie, als würde er abgestochen“ – Hund Elvis aus Bochum stirbt an Gift gegen Ungeziefer

• Top-News des Tages:

Gruppenvergewaltigung: Kurz vor dem Prozess kommen dunkle Geheimnisse aus den Familien der Angeklagten ans Licht

Mesut Özil im Kreuzfeuer der Kritik – dabei sorgte er mit diesen Worten doch längst für Klarheit

-------------------------------------

Ausschließlich männliche Erwachsene sitzen hier ein – darunter sind Betrüger, Totschläger und Sexualstraftäter. Die Inhaftierten sind in Gemeinschaftszellen, aber auch Einzelzellen untergebracht.

JVA Bochum: Zellen rund zehn Quadratmeter groß

Wir wollten mal wissen, wie eine solche Zelle von innen aussieht und zeigen im Video (oben) eine Einzelzelle mit einer Größe von etwa 10 Quadratmetern.

Im Allgemeinen Vollzugsdienst der JVA Bochum arbeiten 219 Männer und 60 Frauen – Unterstützung wird jederzeit gesucht, wie die JVA mitteilt. Mehr Infos gibt es hier.

Du siehst das Video nicht? Dann klick hier!

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen